Suchen

Zulieferer Novelis liefert Aluminium-Bauteile für den Jaguar XE

| Redakteur: Jens Scheiner

Der Aluminiumzulieferer entwickelte in Zusammenarbeit mit Jaguar innovative Aluminiumblechlösungen für den Jaguar XE. Der jüngste Zuwachs im Jaguar-Portfolio ist der erste Wagen im Mittelklasse-Segment mit einer Aluminium-Karosserie.

Firmen zum Thema

Novelis entwickelte in Zusammenarbeit mit Jaguar innovative Aluminiumblechlösungen für den Jaguar XE.
Novelis entwickelte in Zusammenarbeit mit Jaguar innovative Aluminiumblechlösungen für den Jaguar XE.
(Foto: Jaguar )

Wie der Zulieferer mitteilte, ist die Jaguar-Limousine leichter, fester und aerodynamischer, als alle bisherigen Modelle des britischen Autobauers. Die Aluminiumbauweise des XE basiert auf 6.000er Legierungen aus der Novelis Advanz Produktserie, die speziell für automobile Außenhautanwendungen und Strukturbauteile entwickelt wurde. „Novelis ist stolz, Jaguar Land Rover mit Aluminiumblechen zu beliefern und somit neuartige Leichtbaukonstruktionen wie den XE zu ermöglichen“, sagt Pierre Labat, Vice President und General Manager Automotive bei Novelis Europe. Gemeinsam haben Novelis und Jaguar Land Rover mit dem XE das erste Fahrzeug entwickelt, bei dem eine überwiegend aus recyceltem Material bestehende Aluminiumlegierung zum Einsatz kommt. Die beiden Unternehmen setzen nach eigenen Angaben auch bei allen zukünftigen Produktlinien verstärkt auf Legierungen mit hohem Recyclinganteil. Bereits seit dem Jahr 2013 ermöglicht das britische Novelis Recyclingwerk Latchford Jaguar Land Rover eine geschlossene Recycling-Kreislauflösung. Dabei wird der Produktionsschrott des Automobilherstellers in neues Material für Automobilblech verarbeitet.

Nachfrage nach Aluminium steigt

Inzwischen kommen in über 180 Modellen führender Automarken weltweit Aluminiumprodukte von Novelis zum Einsatz. Bis 2020 rechnet der Zulieferer mit einem weltweiten Anstieg der Nachfrage nach Aluminiumblechen im Autobau um jährlich 30 Prozent. Vor allem die Ausrichtung der Automobilhersteller auf die Entwicklung einer neuen Fahrzeuggeneration mit verbesserter Kraftstoffeffizienz und niedrigerer Emissionsbilanz lässt die Nachfrage nach Aluminium ansteigen. So kann beispielsweise eine Gewichtsreduzierung von zehn Prozent zwischen fünf bis sieben Prozent Kraftstoff einsparen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43121117)