Suchen

Kayaba Nr. 1 bei Stoßdämpfern

| Redakteur:

Kayaba hat den spanischen Stoßdämpferhersteller APA zu 100 Prozent übernommen und ist damit jetzt der weltgrößte Stoßdämpferhersteller mit einem Marktanteil von 23 Prozent.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die Kayaba Industry Co, Ltd. mit Hauptsitz in Tokio hat den spanischen Stoßdämpferhersteller AP Amortiguadores, S.A. (APA) zu 100 Prozent übernommen und ist damit jetzt nach eigenen Angaben der größte Stoßdämpferhersteller der Welt mit einer Produktion von rund 55 Millionen Stück und einem Marktanteil von 23 Prozent. APA produziert etwa 15 Millionen Stoßdämpfer jährlich mit 780 Mitarbeitern. Kunden von Kayaba und APA sind Hersteller wie Audi, VW, Ford, Peugeot, Renault, Nissan und Toyota.

Damit verfügt auch die Kayaba Europe GmbH mit Sitz in Krefeld als Aftermarket–Organisation über einen eigenen europäischen Fertigungsstandort. "Wir bieten jetzt ein komplettes Sortiment von 3400 Stoßdämpfern in Erstausrüstungsqualität mit einer Pkw–Abdeckung von nahezu 99 Prozent für das Ersatzgeschäft", zeigt sich Sales- und Marketingleiter Hans-Jürgen Link zuversichtlich für die weitere Zukunft. Kayaba gehört zu den erzielte 2002 einen Umsatz von 1,73 Milliarden Dollar und produzierte im selben Jahr 52 Millionen Stoßdämpfer für die Erst- und die Nachrüstung.

In der Erstausrüstung besitzt das japanische Unternehmen einen Marktanteil von 23 Prozent; beim Ersatzteilgeschäft kommt das Unternehmen auf einen Anteil von 15 Prozent. In Europa beträgt der Kayaba Europe/APA-Marktanteil zusammen 25 Prozent in der Erstausrüstung und 17 Prozent in der Nachrüstung.