Synthetische Kraftstoffe Österreich schließt sich der E-Fuel-Allianz an

Autor / Redakteur: ampnet / Marie-Madeleine Aust

Die E-Fuel-Allianz will die rasche Markteinführung synthetischer Kraftstoffe. Nun hat sich auch Österreich der Allianz angeschlossen.

Anbieter zum Thema

Österreich ist der E-Fuels Alliance beigetreten. Synthetische Kraftstoffe lassen sich unter anderem mit konzentrierter Solarenergie herstellen.
Österreich ist der E-Fuels Alliance beigetreten. Synthetische Kraftstoffe lassen sich unter anderem mit konzentrierter Solarenergie herstellen.
(Bild: Synhelion)

Die europäische E-Fuel-Allianz wächst: Am 5. November hat in Wien die Gründungsversammlung der „eFuel Alliance Austria“ stattgefunden. Sie wird rund 100 Mitglieder umfassen. Zudem wurde angekündigt, dass im nächsten Jahr in Graz eine Power-to-Liquid-Anlage errichtet werden soll. Perspektivisch sollen in dieser Anlage 240 Million Liter E-Fuels im Jahr 2030 entstehen.

„Wenn Österreich wie vom europäischen Klimagesetz angeordnet bis 2030 seine CO2-Emissionen um 48 Prozent reduzieren möchte, kommt es an der raschen Markteinführung von E-Fuels nicht vorbei“, sagte Jürgen Roth, Chef der neu gegründeten österreichischen E-Fuel-Alliance. E-Fuel-Allianz-Geschäftsführer Ralf Diemer fügte hinzu: „Wir brauchen beide, E-Mobilität und klimaneutrale Kraftstoffe. Beide Technologien schaffen zusammen mehr als eine allein". Das gelte in noch höherem Maße für Deutschland, wo noch wesentlich mehr CO2-emittierende Stromerzeuger im Netz seien.

2030 noch 200 Millionen Pkw mit Verbrenner

Allein in Europa werden im Jahr 2030 mindestens noch 200 Millionen Pkw mit einem Diesel- oder Ottomotor fahren, rechnet die E-Fuel-Allianz vor, der unter anderem der ADAC, Mazda und Deutz angehören. Porsche teste gerade den Einsatz von E-Fuels im Motorsport.

Was ist die E-Fuel Alliance?

Die E-Fuel Alliance will für die Vorteile CO2-neutraler synthetischer Kraftstoffe werben und die Produktion synthetischer Kraftstoffe intensivieren. Zu den bislang 150 Mitgliedern der Interessengemeinschaft zählen Unternehmen, Verbände und Einzelpersonen unter anderem aus der Mineralölbranche, der Automobil- und Automobilzuliefererindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau, aus Forschung und Wissenschaft, der Luft- und Seefahrtbranche, der Chemieindustrie sowie aus dem Bereich der Energieproduktion und -gewinnung.

Zur E-Fuel Alliance

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47780963)