Suchen

Personalie Olaf Kramm verlässt Fanuc

| Redakteur: Jens Scheiner

Ende Oktober verlässt Olaf Kramm, Geschäftsführer bei Fanuc Deutschland das Unternehmen. Der 46-jährige macht private Gründe für seinen Abschied geltend.

Firma zum Thema

Der Fanuc Geschäftsführer Olaf Kramm verlässt das Unternehmen Ende Oktober auf eigenen Wunsch.
Der Fanuc Geschäftsführer Olaf Kramm verlässt das Unternehmen Ende Oktober auf eigenen Wunsch.
(Bild: Fanuc)

Dr. Yoshiharu Inaba, Chairman und CEO der japanischen Fanuc Corporation, wird zu gegebener Zeit einen Nachfolger ernennen. Kramm wird dem Unternehmen auf jeden Fall bis Ende des Geschäftsjahres in beratender Funktion zur Verfügung stehen.

Kramm war 2006 zur damaligen Fanuc Robotics gekommen. Seit 2008 verantwortete er den Gesamtvertrieb der Robotersparte in Deutschland. 2011 übernahm er dann die Geschäftsführung und setzte 2013 auch den Merger zur Fanuc Deutschland GmbH um, deren Geschäftsführer er von Anfang an war.

Dr. Yoshiharu Inaba dankt dem scheidenden Manager: „So wie Olaf Kramm das Unternehmen geleitet hat, ist es bestens für die Zukunft gerüstet. Zu seinen Verdiensten gehört es, sowohl die Tür zu den großen deutschen Automobilherstellern geöffnet als auch in der allgemeinen Industrie Steigerungsraten realisiert zu haben.“

(ID:44259851)