Elektromobilität Opel Astra jetzt auch als Plug-in-Hybrid

Autor / Redakteur: dpa / Tanja Schmitt

Der Astra ist der Opel-Bestseller. Jetzt wird er generalüberholt – auch in Sachen Antrieb: Das erste Mal überhaupt gibt es ihn als Plug-in-Hybrid.

Firma zum Thema

Noch diesen Sommer will Opel den neuen Astra vorstellen, den es dann auch als Plug-in-Hybrid gibt.
Noch diesen Sommer will Opel den neuen Astra vorstellen, den es dann auch als Plug-in-Hybrid gibt.
(Bild: Opel)

Opel bereitet den Generationswechsel für den Astra vor. Die Neuauflage für das wichtigste Modell wird gerade abschließend erprobt. Erstmals gibt es den Astra auch als Plug-in-Hybrid. Dafür kombiniert der Hersteller einen 1,6 Liter großen Benziner mit einem E-Motor und einem Pufferakku von 12,4 kWh.

Je nach Modell liegt die Systemleistung dann laut Projektleiter Rainer Bachen bei 132 kW/180 PS oder 165 kW/225 PS und die elektrische Reichweite bei rund 50 Kilometern. Alternativ gibt es zunächst einen 1,2 Liter großen Dreizylinder-Benziner mit 81 kW/110 PS oder 96 kW/130 PS sowie einen Diesel, der aus 1,5 Litern Hubraum 96 kW/130 PS schöpft. Angaben zu Fahrleistungen und Verbrauch hat Opel noch nicht gemacht.

Optisch stand der Opel Mokka Pate

Ein weiteres Novum: Zum ersten Mal im neuen Konzernverbund mit den französischen Schwestermarken entwickelt, nutzt der neue Astra auch eine neue Plattform. Die legt in Länge, Breite und Radstand ein paar Zentimeter zu und verspricht so etwas mehr Bein- und Schulterfreiheit.

Dazu gibt es für den jetzt 4,37 Meter langen Fünftürer ein neues Design, von dem Opel bislang aber nur die Front gezeigt hat. Der Astra bekommt wie bereits der Mokka das Vizor genannte Familiengesicht mit dem schwarzen Grill und den integrierten Scheinwerfern. Diese strahlen auf Wunsch mit je 84 LEDs, sagt Projektleiter Rainer Bachen. Auch innen stand der Mokka Pate: Der Astra bekommt das gleiche digitale Cockpit mit zwei freistehenden Bildschirmen, die nun sogar ohne Hutze auskommen. Den neuen Astra will Opel noch im Sommer präsentieren, ab Herbst verkaufen und von Januar an ausliefern.

(ID:47467201)