Suchen

Antrieb Opel kündigt 13 neue Motoren an

| Autor / Redakteur: Holger Holzer/SP-X / Michael Ziegler

Raue Diesel und altmodische Benziner: In Sachen Motoren hat Opel Nachholbedarf. Bis 2016 soll dieser gedeckt sein.

Firmen zum Thema

Der neue Opel-Diesel feiert im Zafira Premiere.
Der neue Opel-Diesel feiert im Zafira Premiere.
(Foto: Opel)

Wer in Opels Angebotspalette nach einem Grund für die anhaltenden Absatzprobleme sucht, landet zwangsläufig bei den Motoren. In den vergangenen Jahren haben Konkurrenten wie VW oder Ford die Rüsselsheimer auf diesem Feld abgehängt. Nun legt Opel nach.

Insgesamt 13 neue Motoren auf Basis von drei Grundkonstruktionen will Opel bis 2016 auf den Markt bringen. Als „größte Offensive in der Geschichte“ der Marke bezeichnet der Hersteller selbst die Einführung der neuen Triebwerke. Das mag ein wenig hoch gegriffen sein. Doch die wichtigsten Motorenpremieren für die kommenden Jahre sind die neuen Benziner und Diesel auf jeden Fall. Allein deswegen, weil sie fast alle Leistungsbereiche abdecken und daher künftig in zahlreichen Modellen von Adam bis Insignia zum Einsatz kommen werden.

Sparsamer durch Direkteinspritzung

Zu den wichtigsten Bausteinen zählen die neuen 1,6-Liter-Motoren, die als Diesel und Benziner auf gleicher Basis in Ungarn gebaut werden. Bei den Ottomotoren stellt Opel nun wie die meisten Konkurrenten in dieser Klasse auf die besonders sparsame und leistungsstarke Direkteinspritzung um. Bislang nutzte Opel in seinen mittelgroßen Benzinern noch eine Saugrohreinspritzung. Durch die neue Technik folgen nun auch die Rüsselsheimer konsequent dem Trend zu Downsizing mit verkleinerten Hubräumen, Aufladung und eben der Kraftstoffeinspritzung direkt in die Brennkammer. Bis zu 13 Prozent weniger Verbrauch und ein um 33 Prozent erhöhtes Drehmomentniveau gegenüber den Vorgänger-Triebwerken verspricht sich der Hersteller von der Umstellung.

Auf einer ersten kurzen Testfahrt wusste die Spitzenversion der neuen 1,6er-Benzinerfamilie bereits mit kräftigem Durchzug bei niedriger Drehzahl, hoher Elastizität und einem angenehm zurückhaltenden Geräuschniveau zu gefallen. Der 147 kW/200 PS starke Vierzylinder kommt künftig unter anderem im Astra zum Einsatz. Dort wird es auch eine etwas schwächere Version mit 125 kW/170 PS geben, die vor allem auf Sparsamkeit ausgelegt ist. Weitere Leistungsstufen folgen.

Zunächst keine Zylinderabschaltung

Auf eine Zylinderabschaltung wie sie etwa VW in seinen Konkurrenzmotoren anbietet, verzichtet Opel zunächst. Bei Bedarf könne man die Technik aber einführen, so Marcel Frensch, bei Opel für die mittelgroßen Benziner zuständig.

Während die Benziner nun bei Leistung und Verbrauch auf einem Niveau mit den 1,4-Liter-TSI-Motoren von VW und den 1,6-Liter-Ecoboost-Triebwerken von Ford liegen, kann Opel bei den Dieseln die Konkurrenz vielleicht sogar ein wenig distanzieren. Die mittelgroßen Selbstzünder der Rüsselsheimer – bisher 1,7 Liter groß – ernteten zuletzt ständige Kritik aufgrund ihres rauen Sounds. Viele Kunden wünschten sich eine bessere Laufkultur, so Opel-Entwickler Michael Vogelsang. Bei der Neuentwicklung habe die Verbesserung von Geräusch- und Vibrationsniveau daher eine besondere Rolle gespielt.

Das hat offenbar zum Erfolg geführt, wie ebenfalls ein kurzer Test zeigte. Akustisch sind die neuen 1,6-Liter-Motoren von einem Benziner nun kaum noch zu unterscheiden. Sowohl in als auch außerhalb des Fahrzeugs hat es sich ausgenagelt. Den für eine Proberunde zur Verfügung gestellten Kompakt-Van Zafira jedenfalls macht der neue, 100 kW/136 PS starke Vierzylinder zum kommoden Reiseauto. Dabei hilft auch das hohe Drehmoment von 320 Nm. Der Maximalwert ist zwar erst bei 2.000 Touren erreicht, doch schon kurz über Leerlaufdrehzahl steht ausreichend Kraft zur Verfügung, um den nicht ganz leichten Zafira flott in Bewegung zu setzen. Nicht nur schaltfaule Naturen werden das entspannte Mitgleiten im Stadtverkehr im vierten Gang schätzen. Mit einem Normverbrauch von 4,1 Litern siedelt sich das Familienmobil zudem im oberen Bereich seiner Klasse an.

(ID:39094830)