Suchen

IAA 2011 Paragon integriert Tablet

| Redakteur: Bernd Otterbach

Paragon präsentiert auf der IAA eine Dockingstation für Tablet-Computer. Mit der neuartigen „cTablet Docking Station“ verbindet der Zulieferer beispielhaft ein Samsung Galaxy Tab mit dem Cockpit eines VW Polo.

Firma zum Thema

Die Schutzrechte für das Produkt seien bereits angemeldet, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Mit dem neuen Produkt will paragon die Antwort auf die steigende Nachfrage nach einer Vernetzung mobiler Endgeräte mit dem Fahrzeug geben. Die „cTablet Docking Station“ hat der Zulieferer in Kooperation mit der iconmobile group entwickelt. Sie unterstützte durch Wechseleinsätze alle gängigen Tablets und werde bereits im Jahresverlauf 2012 für die Erstausrüstung und auch als Version für die Nachrüstung erhältlich sein, so paragon weiter.

Tablet als Headunit

Die „cTablet Docking Station“ wird in einem Doppel-DIN Schacht mit einem aufrastbarem Adapter verbaut und verbindet den Tablet-Computers mit dem Fahrzeug. Eine USB-Verbindung ermöglicht die Ladefunktion, eine Bluetooth-Schnittstelle sorgt für die Datenübertragung. Sowohl Hardware als auch Software sind laut paragon unabhängig vom Fahrzeug-Lebenszyklus updatefähig.

Das Tablet übernimmt die Funktion einer Headunit mit Inhalten wie etwa Radio, Klimabedienung, Navigation, Internet sowie Telefonie und bringt private Daten sicher in das Auto. Ein authentifizierter Zugang (Firewall) soll den CAN-Bus des Fahrzeugs vor unerwünschten Zugriffen schützen.

Paragon auf der IAA: Halle 4.1, Stand B31

(ID:382118)