Suchen

IAA 2017 Paravan zeigt Mobilitätskonzept namens CLOUI

| Redakteur: Jens Scheiner

Paravan präsentiert auf der IAA ein Fahrzeugkonzept, dass eMobility, Connectivity und autonomes Fahren vereint. Dabei lässt sich das Mobilitätskonzept je nach Bedarf flexibel anpassen.

Firmen zum Thema

Paravan präsentiert auf der IAA ein Fahrzeugkonzept, dass eMobility, Connectivity und autonomes Fahren vereint.
Paravan präsentiert auf der IAA ein Fahrzeugkonzept, dass eMobility, Connectivity und autonomes Fahren vereint.
(Bild: Paravan)

Unter dem Namen „CLOUI“ stellt Paravan nach eigenen Angaben das weltweit erste inklusive Mobilitätskonzept auf der IAA vor. Bei dem Fahrzeugkonzept handelt es sich laut Hersteller um ein komplett neues Fahrzeugkonzept im Bereich der New Mobility. Es vereint die aktuellen Megatrends der Branche: eMobility, Connectivity und autonomes Fahren. Die Basis von „CLOUI“ bildet das sogenannte „Motion Board“, das aus Fahrgestell, Motor und Sensorik besteht. Dieses Grundgerüst lässt sich je nach Bedarf in Länge und Breite ausrichten. Durch die flexible Anpassung kann das Fahrzeug für die Personenbeförderung oder als Gütertransport genutzt werden. Außerdem lässt es sich so konstruieren, dass auch Menschen mit Handicap selbständig am Straßenverkehr teilnehmen können.

Paravan auf der IAA, Halle 3.1, Stand C27

(ID:44855975)