Suchen

Motorsport Engineering

Pascal Wehrlein wechselt in die Formel E zu Mahindra Racing

| Autor/ Redakteur: dpa / Jens Scheiner

Der ehemalige Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein wird in der kommenden Saison für das indische Mahindra Racing Team auf Punktejagd gehen.

Firma zum Thema

Der ehemalige Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein wird in der kommenden Saison für das indische Mahindra Racing Team auf Punktejagd gehen.
Der ehemalige Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein wird in der kommenden Saison für das indische Mahindra Racing Team auf Punktejagd gehen.
( Bild: Mahindra Racing )

Der ehemalige Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein wird in der kommenden Saison in der Formel E fahren. Der 23-Jährige aus Worndorf erhielt einen Vertrag bei Mahindra Racing. Wehrleins Teamkollege wird der Belgier Jerome d'Ambrosio. Die Saison in der Elektroserie startet Mitte Dezember und umfasst 13 Rennen. In dieser Woche sind offizielle Testfahrten in Valencia vorgesehen. Beim indischen Team Mahindra übernimmt Wehrlein den Platz von Nick Heidfeld. Der 41 Jahre alte Mönchengladbacher, selbst über viele Jahre in der Formel 1, wird künftig als Berater und Ersatzfahrer fungieren.

Nach Formel 1 und DTM nun Formel E

Nach seinem Gesamtsieg im Deutschen Tourenwagen Masters 2015 war Wehrlein zwei Jahre in der Formel 1 für die unterlegenen Rennställe Manor und Sauber gefahren. Für 2018 erhielt er kein neues Cockpit mehr. Er kehrte daraufhin zu Mercedes in die DTM zurück. Mit dem Saisonfinale der DTM am vergangenen Sonntag ist Mercedes aus der Serie ausgestiegen und engagiert sich verstärkt in der Formel E. Zugleich endete mit der DTM-Saison auch die jahrelange Zusammenarbeit zwischen Wehrlein und der Marke mit dem Stern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45549307)

Auto-Medienportal.Net/Dominic Fraser; BMW; Toro Rosso; FIA Formel E; Jamie Sheldrick; LAT Photographic; Mahrindra Racing; Mahindra Racing; Festo; Leoni; VDA; Formula Student Germany; Quick Release; ACV; Edag; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Bosch; Volkswagen ; IAA; Toroidion; Jens Scheiner/»Automobil Industrie«; Hyundai