Suchen

Cerberus Peguform übernommen

| Redakteur:

Der seit mehr als zwei Jahren insolvente Automobilzulieferer Peguform in Bötzingen ist zum 1. Dezember vom US-Finanzinvestor Cerberus übernommen worden.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Der seit mehr als zwei Jahren insolvente Automobilzulieferer Peguform in Bötzingen ist zum 1. Dezember vom US-Finanzinvestor Cerberus übernommen worden. Über die Kaufsumme sei Stillschweigen vereinbart worden, sagte der Heidelberger Insolvenzverwalter Jobst Wellensiek am Mittwoch, 01.12. Im Zuge der Restrukturierung der deutschen Werke sollen an den Standorten Bötzingen und Göttingen rund 330 Arbeitsplätze abgebaut werden.

Dabei werde es knapp 270 Entlassungen geben; die restlichen Stellen sollen über Vorruhestandsregelungen wegfallen. Ein Sanierungstarifvertrag soll eine fünfjährige Beschäftigungsgarantie für alle übrigen Arbeitsplätze enthalten.

Wellensiek bewertete die Übernahme als Erfolg, da das gesamte Unternehmen in neue Hände gehe. Eine Zerschlagung des Automobilzulieferers sei verhindert worden. In Deutschland beschäftigt Peguform an sieben Produktionsstandorten insgesamt mehr als 5000 Mitarbeiter. Der Betriebsratschef Gerhard Amann sagte dagegen, die Übernahme sei kein Anlass zur Freude. Die Beschäftigten müssten wesentliche Einschnitte hinnehmen, um das Unternehmen zu retten.

Peguform stellt Kunststoffteile und Modelle für die Innen- und Außenausstattung von Fahrzeugen her. Zu den Kunden gehören Audi, BMW, Volkswagen, Ford, Renault sowie führende Hersteller aus Japan.

Produktionsstandorte in Deutschland sind Bötzingen, Rastatt, Neustadt an der Donau, Weiden, Oldenburg, Göttingen und Meerane. Der 1956 gegründete Automobilzulieferer hatte 2001 noch einen Umsatz von rund 900 Millionen Euro in Deutschland und 1,8 Milliarden Euro weltweit erzielt. Im Sommer 2002 trat das Unternehmen den Gang zum Insolvenzrichter an.