Suchen

Kooperation Peiker und Desay entwickeln Radioplattform

| Redakteur: Michael Ziegler

Der hessische Automobilzulieferer Peiker Acustic hat im März 2013 einen Lizenzvertrag für eine Entwicklungskooperation mit dem chinesischen Tier-1-Lieferanten Desay SV Automotive unterzeichnet. Ziel ist die Entwicklung einer Radioplattform für einen namhaften europäischen OEM.

Firmen zum Thema

Peiker Acustic hat im März 2013 einen Lizenzvertrag für eine Entwicklungskooperation mit dem chinesischen Tier-1-Lieferanten Desay SV Automotive unterzeichnet. Bei der Vertragsunterzeichnung dabei waren Reinhard Kromer-von Baerle, Peiker-Geschäftsführer (l.), Andreas Peiker, Vorsitzender der Geschäftsführung (2.v.l.) und Tan Choomlin, Geschäftsführer Desay SV Automotive (4.v.l.).
Peiker Acustic hat im März 2013 einen Lizenzvertrag für eine Entwicklungskooperation mit dem chinesischen Tier-1-Lieferanten Desay SV Automotive unterzeichnet. Bei der Vertragsunterzeichnung dabei waren Reinhard Kromer-von Baerle, Peiker-Geschäftsführer (l.), Andreas Peiker, Vorsitzender der Geschäftsführung (2.v.l.) und Tan Choomlin, Geschäftsführer Desay SV Automotive (4.v.l.).
(Foto: Peiker)

Die Unternehmen arbeiten gemeinsam an einer Radioplattform für einen namhaften europäischen Automobilhersteller. Peiker unterstützt den chinesischen Tier-1-Lieferanten bei der Softwareentwicklung mit Know-How für komplexe elektronische Steuergeräte, Multimediaanbindung und Telematik im Fahrzeug. „Diese Kooperation stellt für beide Unternehmen eine Win-win-Situation dar“, erklärt Reinhard Kromer-von Baerle, Geschäftsführer von Peiker. „Durch unsere Zusammenarbeit können wir unsere Chancen auf dem europäischen und chinesischen Markt in Zukunft noch besser nutzen.“

(ID:38994710)