Suchen

Elektromobilität Plasmatreat beteiligt sich an Intecells in den USA

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Plasmatreat beteiligt sich an dem Start-up Intecells in den USA. Das Jungunternehmen will sich darauf spezialisieren, Batteriezellen zu verbessern und Produktionskosten zu senken.

Firmen zum Thema

Plasmatreat-CEO Dipl.-Ing. Christian Buske und Dr. Shawn Gayden (Architected Batteries Unbound LLC) haben gemeinsam mit dem Investor Walden Intern. das Start-up Intecells in den USA gegründet.
Plasmatreat-CEO Dipl.-Ing. Christian Buske und Dr. Shawn Gayden (Architected Batteries Unbound LLC) haben gemeinsam mit dem Investor Walden Intern. das Start-up Intecells in den USA gegründet.
(Bild: Plasmatreat)

Plasmatreat, ein Unternehmen für atmosphärische Plasmatechnik, hat seine Beteiligung an dem Start-up Intecells bekanntgegeben. Das junge Unternehmen will eigenen Angaben zufolge neue Fertigungsverfahren entwickeln, um die Performance von Batteriezellen zu verbessern und Produktionskosten zu senken.

Über Intecell

Intecells ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Plasmatreat und Architected Batteries Unbound LLC. Das Jungunternehmen warb die Venture Capitals-Finanzierung beim Investor Walden International aus San Francisco ein. Walden International hat sich in den vergangenen zehn Jahren bereits an Technik-Unternehmen in der Automobil-Industrie beteiligt.

(ID:45980920)