Suchen

Ford Plattform B256

| Redakteur: Bernd Otterbach

Die B256-Plattform, eine alte Bekannte, ist nach wie vor für hohe Stückzahlen gut. Nachdem gerade der Mazda 2 bzw. Demio als erstes Modell auf der Nachfolgeplattform vorgestellt wurde, sind ihre Tage in den klassischen Märkten allerdings gezählt.

Firma zum Thema

Ford verfolgt mit dem Mazda 2 eine ähnliche Strategie wie Volkswagen bei der PQ25-Plattform, die mit dem Skoda Fabia eingeführt wurde, damit beim bevorstehenden Debüt der wichtigeren Modelle Volkswagen Polo und Audi A1 alle Schwächen ausgemerzt sind. Die Nachfolgeplattform von Ford wird übrigens deutlich leichter. Es ist jetzt beim Mazda2 gelungen, das Gewicht im Vergleich zum Vorgängermodell, das auf der B256-Plattform basierte, um rund 100 Kilogramm zu senken.

Der Schwerpunkt der B256-Plattform verlagert sich in den nächsten Jahren auf die Derivate. Dazu zählt vor allem die Stufenheckversion, die aufeinigen Märkten als Ford Ikon läuft. Sehr eigenständig präsentiert sich der Ecosport für Lateinamerika, der in Brasilien zu den zehn meistverkauften Autos gehört.

Stückzahlen für 2007 (geschätzt)

893.380

Produktionsstandorte

Köln (Deutschland)

Valencia (Spanien)

Ujina (Japan)

Cuautitlan (Mexiko)

Camacari (Brasilien)

Chennai (Indien)

Rayong (Thailand)/Montage

Valencia (Venezuela)/Montage

(ID:245800)