Suchen

KBA-Segmente Porsche 911 zieht an Audi TT vorbei

Redakteur: Christoph Baeuchle

Das Zwischenspiel vom Audi TT an der Spitze des Sportwagen-Segments währte nur kurz: Im November war der Porsche 911 der gefragteste Sportwagen. Zwei weitere Wechsel prägten die Entwicklung.

Firmen zum Thema

Kommt gut an: Der Porsche 911 war im November der gefragteste Sportwagen.
Kommt gut an: Der Porsche 911 war im November der gefragteste Sportwagen.
(Foto: Porsche)

In drei Fahrzeugsegmenten wechselten im November die Spitzenreiter im Ranking des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA): Der Porsche 911 verdrängte den Konzern-Konkurrenten Audi TT vom ersten Platz. Dabei verbuchte das Segment Sportwagen mit einem Plus von 29,2 Prozent als eines der wenigen in einem rückläufigen Gesamtmarkt noch Zuwächse.

Auch die Mittelklasse hat einen neuen Segmentführer: Mit der C-Klasse konnte Mercedes den VW Passat von der Top-Platzierung verdrängen. Doch unterm Strich bleiben den Wolfsburgern sechs erste Plätze: Bei den Utilities verdrängte der VW-Transporter den VW Caddy als meistzugelassenes Fahrzeug. Ansonsten konnten die Vormonatsersten von Volkswagen ihre Plätze halten: Up (Minis), Polo (Kleinwagen), Golf (Kompaktklasse), Tiguan (Geländewagen) und Touran (Großraum-Vans).

Keine Änderungen gab es auch in den anderen Segmenten: In der Oberklasse, die mit einem Minus von mehr als 37 Prozent den größten Rückgang verbuchte, führt die S-Klasse, und die B-Klasse bleibt der am meisten nachgefragte Mini-Van.

Die restlichen ersten Plätzen teilen sich Audi A6 (Obere Mittelklasse), Opel Mokka (SUVs) und Fiat Ducato (Wohnmobile).

(ID:43113655)