Suchen

Karriere Porsche eröffnet Ausbildungszentrum in Leipzig

| Redakteur: Jens Scheiner

Der Premiumhersteller Porsche hat ein neues Ausbildungszentrum in Leipzig eröffnet. Auf einer Fläche von insgesamt 2.300 m2 sollen mehr als 120 junge Menschen ausgebildet werden.

Firmen zum Thema

Porsche bildet im neuen Ausbildungszentrum in Leipzig mehr als 120 junge Menschen aus.
Porsche bildet im neuen Ausbildungszentrum in Leipzig mehr als 120 junge Menschen aus.
(Bild: Porsche )

Porsche eröffnete auf einer Fläche von 2.300 m2 ein neues Ausbildungszentrum am sächsischen Standort Leipzig. Der Neubau bietet nach eigenen Angaben moderne Werkstatt- und Seminarräume sowie innovative Lehrinstrumente. Der Premiumhersteller qualifiziert zum neuen Ausbildungsjahr insgesamt mehr als 120 Auszubildende in den Berufen Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Mechatroniker und KFZ-Mechatroniker am Standort Leipzig. Hinzu kommt erstmalig die Möglichkeit eines dualen Studiums der Fachrichtung Maschinenbau. „Damit bilden wir so viele Jugendliche wie nie zuvor in der Unternehmensgeschichte aus. Als vor 15 Jahren am Standort der erste Porsche vom Band lief, hatten wir fünf Auszubildende“, sagt Siegfried Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH.

Für den Ausbildungsstart zum September 2018 sucht die Porsche Leipzig GmbH 30 Auszubildende für die Ausbildungsberufe Industriemechaniker/in, Kraftfahrzeugmechatroniker/in und Mechatroniker/in.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44622224)