Suchen

Elektroauto Porsche erwägt Elektro-Sportwagen

Redakteur: Andreas Grimm, Andree Stachowski

Im Massenmarkt kommt der Elektroantrieb nicht recht voran, für Sportwagenhersteller ist er immer eine Option. Jetzt hat Porsche bestätigt, weiter am reinen Elektroauto zu arbeiten.

Firmen zum Thema

Porsche erwägt ein rein elektrisch angetriebenes Modell auf den Markt zu bringen.
Porsche erwägt ein rein elektrisch angetriebenes Modell auf den Markt zu bringen.
(Foto: Porsche)

Porsche erwägt, nach den Erfahrungen mit dem teilelektrisch betriebenen Supersportwagen 918 Spyder auch ein rein elektrisch angetriebenes Modell auf den Markt zu bringen. Entsprechende Überlegungen bestätigte der Chef des Sportwagenbauers, Matthias Müller, im Gespräch mit der Zeitschrift „Auto Motor und Sport“.

„Ja, natürlich denken wir darüber nach“, zitiert das Magazin den Porsche-Chef in seiner Online-Ausgabe. Der Autobauer kann für seine Überlegungen auf einem bereits 2011 vorgestellten Elektro-Boxster aufbauen. Die vorgestellten Prototypen auf Basis des Boxster S hatten damals eine elektrische Fahrleistung von 180 kW/245 PS zustande gebracht. „Wir haben dieses Auto immer weiterentwickelt“, berichtete Müller jetzt. Porsche halte sich „die Option offen, bei der nächsten Generation auch eine reine E-Version zu bringen“.

Ein Elektro-Porsche werde auf jeden Fall ein reines Elektroauto sein und nicht über einen Zusatzmotor verfügen, „denn vom Range Extender halte ich persönlich gar nichts." Ehrgeizig sind auch Müllers Reichweitenziele. „Die Reichweite von reinen E-Fahrzeugen müsste meines Erachtens mindestens 300, besser 400 Kilometer betragen“, sagte er. Der Tesla S kommt derzeit auf eine Reichweite von etwas unter 500 Kilometern. Andere, teils deutlich schwächere und kleinere E-Autos liegen bei rund 200 Kilometern und darunter.

(ID:42595413)