Motorsport Engineering

Porsche testet Formel-E-Fahrzeug

| Autor / Redakteur: Ampnet/sm / Jens Scheiner

Auf dem „Circuit Calafat“ in Spanien hat Porsche mit dem Formel-E-Fahrzeug in drei Tagen mehr als 1.000 Kilometer zurückgelegt.
Auf dem „Circuit Calafat“ in Spanien hat Porsche mit dem Formel-E-Fahrzeug in drei Tagen mehr als 1.000 Kilometer zurückgelegt. (Bild: Porsche)

Firmen zum Thema

Auf dem „Circuit Calafat“ in Spanien hat Porsche mit dem Formel-E-Fahrzeug in drei Tagen mehr als 1.000 Kilometer zurückgelegt. Für die kommenden Monate stehen weitere Tests auf dem Programm.

In Vorbereitung auf den ersten Renneinsatz von Porsche in der Formel E haben Stammpilot Neel Jani (Schweiz) sowie Test- und Entwicklungsfahrer Brendon Hartley (Neuseeland) ein umfangreiches Testprogramm absolviert. Auf dem „Circuit Calafat“ in Spanien legte sie mit dem Formel-E-Fahrzeug in drei Tagen mehr als 1.000 Kilometer zurück. Für die kommenden Monate stehen weitere Tests auf dem Programm. Das Porsche Formel E-Team tritt zur Saison 6 (2019/2020) erstmals in der ABB FIA Formel-E-Meisterschaft an.

Neel Jani, Porsche-Werksfahrer und Stammpilot, zieht eine positive Bilanz: „Es ist von enormer Bedeutung, in der Testphase unseres Formel-E-Rennwagens viele Kilometer zu fahren und dabei Erfahrungswerte zu sammeln – vor allem aus technischer Sicht.“ Für seinen Kollegen Brendon Hartley, Test- und Entwicklungsfahrer, hatte bisher die Simulationsarbeit in Weissach im Vordergrund gestanden. „Nun auch Testkilometer auf einer Rennstrecke fahren zu können, war ein tolles, aber auch forderndes Erlebnis.“ Der Teamchef Amiel Lindesay zeigte sich mit dem Verlauf der Testfahrten zufrieden. „Wir konnten ein umfangreiches Testprogramm abspulen und haben damit die Weichen für die kommenden Monate gestellt.“ Der Technische Projektleiter Malte Huneke: „In dieser Phase der Vorbereitung steht vor allem die Zuverlässigkeit im Fokus, bevor wir uns zu einem späteren Zeitpunkt auf die Performance konzentrieren.“

Porsche Cayman GT4 Clubsport auf der Strecke

Motorsport Engineering

Porsche Cayman GT4 Clubsport auf der Strecke

19.03.19 - Mit der GT4-Kategorie scheint sich langsam aber sicher ein neuer Standard in der internationalen Welt des Kunden-Motorsports zu etablieren. Auch Porsche schickt 2019 ein neues Modell ins Rennen: den Cayman GT4 Clubsport auf Basis der 718-Baureihe. Wir sind den neuen Rennwagen gefahren. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45879031 / Motorsport Engineering)