Suchen

Lada Präsentation des Priora

| Redakteur: Gerd Steiler

Doppel-Premiere in der Mittelklasse: Die neue Modellreihe wird in Deutschland als Stufenheckversion (Lada 2170) und Fließheck-Variante (Lada 2172) angeboten. Der Basispreis liegt bei 8.500 Euro.

Firma zum Thema

Mit einer Doppel-Premiere eröffnet der russische Hersteller Lada den Verkaufsstart seiner neuen Modellreihe Priora in Deutschland. Wie der Importeur am Montag in Buxtehude mitteilte, kann die Mittelklasse-Limousine ab sofort als Stufenheck- oder Fließheckvariante bei den deutschen Händlern bestellt werden. Der Basispreis der neuen Priora-Modelle liegt bei bei 8.500 Euro.

1,6-Liter-16V-Motor

Angetrieben wird der neue Lada Priora von einem 72 kW/98 PS starken 1,6-Liter-16V-Motor. Dessen Durchschnittsverbrauch (DIN) liegt laut Hersteller bei 6,3 Liter pro 100 Kilomter. Der Motor erfüllt den Angaben zufolge die Abgasnorm Euro 4 und emittiert 156 Gramm CO2 pro Kilometer. Zur Serienausstattung zählen unter anderem Frontairbags, ABS, Servolenkung, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Fernbedienung und Metalliclackierung. Gegen Aufpreis erhältlich sind Extras wie Klimaanlage, Leichtmetallfelgen oder Standheizung. Die Umrüstung auf eine bivalente Autogasanlage kostet ab 2.300 Euro. Das Gepäckabteil hat ein Ladevolumen von 400 bis 1.300 Liter (bei umgelegter Rückbank).

(ID:280289)