Suchen

IAA 2017 Preh: Konzeptstudien für Interieur und Fahrzeugvernetzung

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Auf der IAA präsentiert die Preh Gruppe sowohl Neuheiten im Fahrzeuginterieur als auch im Bereich Konnektivität. Hierzu zählen unter anderem eine „Connectivity Box“ und eine Konzeptstudie einer Mittelkonsole im Innenraum.

Firmen zum Thema

Preh zeigt auf der IAA unter anderem eine Konzeptstudie für die Mittelkonsole.
Preh zeigt auf der IAA unter anderem eine Konzeptstudie für die Mittelkonsole.
(Bild: Preh )

Preh und Preh Car Connect präsentieren auf der IAA ihre neuen Entwicklungen aus den Bereichen Fahrzeuginterieur und –Vernetzung. Eine Konzeptstudie für die Mittelkonsole soll zeigen, wie die zunehmende Digitalisierung die Bediensysteme von morgen verändert. Die Studie verfügt über eine Touchfunktion, erzeugt ein akustisches und haptisches Feedback und wird durch zwei Drehsteller ergänzt. Eine sich nähernde Hand wird anstatt einer Kamera durch einen kostengünstigeren Infrarotsensor erkannt.

Außerdem stellt Preh Car Connect am gemeinsamen Stand unter anderem eine „Connectivity Box“ für die Kommunikation von Vehicle-to-X, Vehicle-to-Vehicle und Vehicle-to-Infrastructure vor. Laut Hersteller soll die Box über ein Global Navigation Satellite System (GNSS), LTE und UMTS sowie WLAN 2.4 GHz/ 5 GHz/ 2.4 GHz MIMO und Bluetooth 4.1 Low Energy verfügen. Zudem zeigt der Automobilzulieferer die Integration von Netrange sowie Android Auto, diverse Spiegelungstechnologien sowie Augmented Reality Lösungen.

Die Preh Gruppe auf der IAA, Halle 5.1, Stand A26

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44887500)