Suchen

TRW Automotive Preis für Insassenschutz von TRW

| Redakteur:

Die ACR-Technologie (Active Control Retractor) von TRW Automotive ist im Rahmen des International Grand Prize for Technology Innovation auf der Equip Auto in Paris ausgezeichnet worden.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die ACR-Technologie (Active Control Retractor) von TRW Automotive - das erste aktive Sicherheitsgurtsystem auf dem Markt - ist im Rahmen des International Grand Prize for Technology Innovation auf der Equip Auto in Paris mit der goldenen Trophäe für neu entwickelte Kfz-Ausstattungssysteme ausgezeichnet worden. Der Preis wird vom Europäischen Verband der Technologie-Journalisten und dem Französischen Verband der Automobilpresse vergeben; der Jury gehören 70 Journalisten und 22 Kfz-Fachleute aus ganz Europa an.

"Wir sehr stolz auf die Auszeichnung, die erneut unsere bahnbrechende Sicherheitsinnovation anerkennt. Dies verdeutlicht die beispiellose Philosophie und Fähigkeit von TRW Automotive, passive und aktive Sicherheitssysteme miteinander zu verkoppeln", so Peter J. Lake, Vice President, Vertrieb und Geschäftsentwicklung, bei TRW Automotive. Das ACR-System wurde in diesem Jahr bei der Mercedes S-Klasse eingeführt und gehört zu den branchenweit ersten Technologien, die aktive und passive Sicherheit miteinander verbinden.

ACR verwendet Informationen, die von Brems- und Stabilitätskontrollsensoren geliefert werden, um einen potenziellen Unfall zu erkennen. Entsprechend dieser Daten reduziert das System den Spielraum des Sicherheitsgurtes, um die Position des Insassen im Verhältnis zum Airbag-SRS-System (Supplemental Restraint System) des Wagens zu optimieren. Die elektronische Antriebseinheit des ACR, die in das Sicherheitsgurtsystem integriert ist, fungiert als Teil des Pre-Safe-Systems von Mercedes-Benz; wird ein Unfall vermieden, kehrt das System zur ursprünglichen Einstellung zurück.

Die ACR-Technologie wurde in enger Zusammenarbeit zwischen Technikern des hochmodernen TRW-Werks für Insassenschutzsysteme im deutschen Alfdorf und ihren Kollegen von Mercedes-Benz entwickelt.

Die ACR-Technologie erhielt in diesem Jahr bereits den spanischen Preis der Motortec Galeria de Innovacion (Innovationsgalerie), wurde für den renommierten PACE-Preis 2003 (Premier Automotive Suppliers' Contribution to Excellence) nominiert und ist eine Komponente des Pre-Safe-Systems von Mercedes-Benz, das vom World Traffic Symposium und mehreren europäischen Publikationen ausgezeichnet wurde.

Erst vor Kurzem schloss TRW Automotive einen Vertrag über die Lieferung von ACR-Einheiten für einen europäischen Hersteller ab; die Produktion soll 2005 anlaufen. Das Unternehmen hat bereits die Entwicklung eines ACR-Systems der zweiten Generation eingeleitet.