Suchen

OEM-Kooperationen Preisdruck auf Automobilzulieferer steigt

| Redakteur: Michael Ziegler

Laut einer Marktbeobachtung der Unternehmensberatung Lischke Consulting führen Kooperationen zwischen Automobilherstellern, wie die jüngst beschlossene Zusammenarbeit von BMW und Toyota, zu einem wachsenden Preisdruck auf die Zulieferer.

Firmen zum Thema

Große OEM-Kooperationen, wie die zwischen BMW und Toyota, besitzen eine große Nachfragemacht. Diese werden sie – laut den Experten von Lischke Consulting – dazu nutzen, um ihren Zulieferern die Preise zu diktieren.
Große OEM-Kooperationen, wie die zwischen BMW und Toyota, besitzen eine große Nachfragemacht. Diese werden sie – laut den Experten von Lischke Consulting – dazu nutzen, um ihren Zulieferern die Preise zu diktieren.
(Toyota)

Demnach werden die Hersteller infolge ihrer größeren Nachfragemacht ihre Lieferanten zu weiteren Preisanpassungen zwingen. Nachlässe von bis zu fünf Prozent pro Jahr seien zu erwarten – auf einen Modellzyklus gerechnet gehen die Einnahmen der Zulieferer damit um 20 bis 30 Prozent zurück. Die überwiegend mittelständischen Unternehmen stehen nun vor der Herausforderung, ihre Kosten weiter zu senken.

Bereits seit zwei Jahren verzeichnen die Zulieferer einen zunehmenden Druck auf die Preise. Laut Lischke sind Zwangsrabatte von jährlich zwei bis drei Prozent in der Branche bereits heute übliche Praxis. Im Zuge jüngst beschlossener Kooperationen und Zusammenschlüsse von Herstellern verstärkt sich dieser Trend noch einmal auf breiter Front, wie Erfahrungen von Lieferanten großer Automobilkonzerne zeigen.

„Die gesamte Zulieferkette steht vor einer erheblichen Belastungsprobe. Der Branche wird nichts anderes übrig bleiben, als erneut zum Rotstift zu greifen“, sagt Alexander Woelke, Automobilexperte und Partner bei Lischke Consulting. „Nur Unternehmen, die schlank arbeiten, werden dem Druck standhalten können und wettbewerbsfähig bleiben. Dies gilt insbesondere für mittelständische deutsche Zulieferer, die aufgrund hoher Lohnkosten grundsätzlich Nachteile gegenüber Konkurrenten aus Osteuropa oder Fernost haben.“

(ID:34956630)