China Market Insider Premium-Autos ohne Zubehör: Die Chipkrise strapaziert die Geduld der Autokäufer

Von Henrik Bork

Das Auto kommt jetzt als Bausatz. In China liefern Hersteller immer häufiger unfertige Autos aus. Darunter Audi, BMW und Mercedes.

Anbieter zum Thema

Mercedes liefert momentan nicht alle Modelle mit der jeweils bestellten Ausstattung aus – weder in Deutschland, noch in China.
Mercedes liefert momentan nicht alle Modelle mit der jeweils bestellten Ausstattung aus – weder in Deutschland, noch in China.
(Bild: Daimler)

Mal klaffen da Löcher, wo die USB-Buchsen sein sollten. Mal fehlen elektrische Fensterheber oder die Sitzheizung. Und wer unbedingt dieses Lidar-Dingsda braucht, bekommt es „vor dem Frühlingsfest“ nachträglich eingebaut, fest versprochen!

Knapp die Hälfte der Befragten akzeptiert keinen BMW ohne Touch-Screen.

Umfrage Fan-Forum „Bimmerfest“

Die Halbleiter-Krise lässt die Autokonzerne zu immer verzweifelteren Tricks greifen, um überhaupt noch Fahrzeuge verkaufen zu können. Die „reduzierte Konfiguration“, wie die Auslieferung halbfertiger Autos in schönstem Marketing-Neusprech angepriesen wird, kommt allerdings bei den Kunden gar nicht gut an.