Suchen

Automatisiertes Fahren

Prüfkriterien für automatisierte Fahrfunktionen entwickeln

| Autor/ Redakteur: Sven Prawitz / Sven Prawitz

Die Simulation bis hin zu „Vehicle-in-the-loop“ könnten die Homologation von automatisierten Fahrzeugen deutlich vereinfachen. In einem gemeinsamen Projekt wollen TÜV Süd, Nvidia und AVL nun Sicherheitsanforderungen und Bewertungskriterien definieren.

Firmen zum Thema

Nvidia, TÜV Süd und AVL wollen gemeinsam Kritierien für simulierte Tests von automatisierten Fahrfunktionen definieren.
Nvidia, TÜV Süd und AVL wollen gemeinsam Kritierien für simulierte Tests von automatisierten Fahrfunktionen definieren.
( Bild: AVL )

Um die Simulation als Methode für die Fahrzeugzulassung zu validieren, starten TÜV Süd, Nvidia und AVL eine Kooperation. Das Ziel ist, Sicherheitsanforderungen, kritische Fahrszenarien und die notwendigen Bewertungskriterien zu definieren und die Simulation als Prüfwerkzeug zu etablieren. AVL stellt in diesem Projekt den Prüfstand, der die Simulation über verschiedene Umgebungen bis hin zum „Vehicle-in-the-loop“, also dem Gesamtfahrzeug am Prüfstand, verbinden soll. Es soll ein digitaler Zwilling aufgebaut werden, der möglichst nahe an reale Fahrversuche herankommt.

Expertise für virtuelle Welten

Dafür bringt Nvidia seine Expertise für virtuelle Welten und künstlicher Intelligenz ein. Das Unternehmen stellt nach eigenen Angaben die entsprechende Hard- und Software zur Verfügung. Die Definition der Sicherheitsanforderungen, exemplarisch kritischer Fahrszenarien sowie der notwendigen Bewertungskriterien, ist die Hauptaufgabe von TÜV Süd. Zusätzlich verantwortet die Organisation die Bewertung, ob die eingesetzten Prüfmittel wie Simulation oder Prüfstand vertrauenswürdig sind.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45543838)

Waymo; AVL List; Attrack; TÜV Süd; Bosch Engineering GmbH; ; Tüv Süd; AVL; BMW; Festo; Leoni; VDA; Formula Student Germany; Quick Release; ACV; Edag; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Bosch; Volkswagen ; IAA; Toroidion; Jens Scheiner/»Automobil Industrie«; Hyundai