Suchen

Motorsport Engineering PSA baut den Kundensport aus

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

PSA Retail und PSA Motorsport bündeln sich künftig in Peugeot Citroen Racing Shop. Mit der Partnerschaft will der OEM den Kundensport forcieren.

Firmen zum Thema

PSA Retail und PSA Motorsport werden künftig in einer neuen Abteilung zusammengelegt und sollen effizienter werden.
PSA Retail und PSA Motorsport werden künftig in einer neuen Abteilung zusammengelegt und sollen effizienter werden.
(Bild: Oskar Bakke/Red Bull Content Pool)

Der französische Automobilkonzern PSA hat sein Kundensportprogramm neu aufgestellt. So werden die Teilbereiche PSA Retail und PSA Motorsport künftig in der Abteilung Peugeot Citroen Racing Shop gebündelt. Unterteilt sind vier Bereiche: Die Fahrzeugentwicklung für Renn- und Rallyeanwendungen, die Beschaffung, Lagerung und der Vertrieb, der technische Support und die Förderung des Kundensports. Die Motorsport-Abteilung soll sich darüber hinaus um das Kerngeschäft der Kundenakquise und der Betreuung vor Ort kümmern. Änderungen finden vor allem auf der administrativen Ebene statt. So soll die technische Unterstützung der drei Marken Peugeot, Citroen und DS zusammengelegt werden, was der schnelleren Produktentwicklung dienen soll. Mehr Service soll künftig der Kundendienst bieten, der auch an den Renn- und Rallyewochenenden für den Support und Ersatzteile erreichbar sein soll.

Ziel: Jedes Jahr ein neues Fahrzeug

In den vergangenen fünf Jahren haben Peugeot Sport und Citroën Racing 694 vollständige Rennwagen-Kits verkauft. Im Durchschnitt wurde ein Umsatz von mehr als 72.000 Euro je Kit (Durchschnittswert für beide Marken) erzielt, was einem Gesamtumsatz von rund 50 Millionen Euro in den letzten fünf Jahren entsprechen würde. Der Umsatz aus dem Verkauf von Motorsport-Einzelteilen für die Rennstrecke und die Rallyemeisterschaft wird auf mehr als 20.000 Euro je Fahrzeug und Jahr geschätzt. Da die Fahrzeuge im Wettbewerb starken Beanspruchungen ausgesetzt sind, werden zahlreiche Teile im Laufe der Saison ausgetauscht. Der Produktplan sieht vor, ein neues Fahrzeug pro Jahr für den Kundenmotorsport der Marken Peugeot und Citroën aufzubauen. Dies sollte zu einer hohen Auslastung des neuen Standorts führen.

(ID:44111597)