Suchen

Automatisiertes Fahren PSA-Prototyp absolviert autonomen Langstreckentest

| Autor / Redakteur: SPX / Wolfgang Sievernich

Ein Prototyp des französischen PSA-Konzerns hat einen Langstreckentest von Paris nach Bordeaux gemeistert. Ab 2016 sollen 15 Prototypen auf öffentlichen Straßen fahren.

Firmen zum Thema

PSA absolvierte einen autonomen Langstreckentest über öffentliche Straßen.
PSA absolvierte einen autonomen Langstreckentest über öffentliche Straßen.
(Foto: PSA)

Auch der PSA-Konzern setzt auf Autonomes Fahren. Jetzt absolvierte ein Prototyp selbstständig die 580 Kilometer lange Strecke von Paris nach Bordeaux. Ohne Eingriffe des Fahrers passte das Auto seine Geschwindigkeit eigenständig den jeweils gültigen Beschränkungen an, überholte und stimmte sich mit seiner Umgebung ab. Dafür hat der Konzern die Genehmigung für den Einsatz von vorerst vier autonom fahrenden Prototypen im öffentlichen Straßenverkehr erhalten.

15 Prototypen ab 2016

Von 2016 an sollen etwa fünfzehn Prototypen von PSA unterwegs sein. Zu dem Konzern gehören mittlerweile die drei Marken Peugeot, Citroen und DS. Nach und nach werden Serienmodelle mit Funktionen zum autonomen Fahren ausgestattet sein. Dadurch soll der Fahrer entlastet werden und die Zahl jener Verkehrsunfälle sinken, die auf menschliche Fehler zurückgehen.

(ID:43640762)