Suchen

Benecke-Kaliko PVC für China

| Redakteur:

Die Conti-Tochter Benecke-Kaliko investiert im Rahmen eines Joint-Ventures rund 10 Millionen Euro in chinesisches Werk.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die Benecke-Kaliko AG will ihre Produktionskapazitäten im Rahmen eines Joint Venture mit dem chinesischen Fachhändler für Automobilkunststoffe Jiangsu Changshun International Trading Co., Ltd. ausbauen. Im Rahmen des geplanten Joint Venture will die Conti-Tochter rund 10 Millionen Euro in eine Werk Zhangjiagang City, 120 Kilometer nordwestlich von Shanghai, investieren. Dort sollen PVC-Schaumfolie und PVC-Kunstleder für die chinesische Automobilindustrie produziert werden.

"Unsere Kunden wie VW und General Motors verlangen von uns, dass wir mit ihnen vor Ort sind und sie von dort aus beliefern", sagt Holger Brüning Exportleiter für Kfz-Bahnenware bei Benecke-Kaliko. Derzeit beträgt das Umsatzvolumen von Benecke-Kaliko im chinesischen Markt rund 10 Millionen Euro. Anlässlich der Vertragsunzerzeichnung mit dem chinesischen Partner am Mittwoch, 26.05., betonte das Unternehmen, dass es sich dabei um eine Produktionsverlagerung, sondern um ein Ausbau der Kapazitäten handle.