Elektromobilität Qualcomm und Lumen kooperieren bei kabelloser Ladetechnik

Redakteur: Sven Prawitz

Qualcomm und Lumen möchten bei kabellosen Ladesystemen zusammenarbeiten. Lumen soll dabei in Lizenz die Halo-Technik nutzen, um eigene Systeme zu entwickeln und an Hersteller von E-Fahrzeugen und Ladeinfrastruktur zu liefern.

Anbieter zum Thema

Mit Halo verfügt Qualcomm über ein kabelloses Ladesystem.
Mit Halo verfügt Qualcomm über ein kabelloses Ladesystem.
(Bild: Qualcomm)

Qualcomm und das australische Unternehmen Lumen, möchten bei der Entwicklung und Produktion von kabellosen Ladesystemen für Elektroautos zusammen arbeiten. Ein gemeinsames Lizenzabkommen soll Lumen die Entwicklung, Produktion und Lieferung kabelloser Ladesysteme, die auf der Qualcomm Halo-Technik basieren, ermöglichen.

Nach eigenen Angaben ist das im Asien- und Pazifikraum ansässige Unternehmen Lumen mit seiner Fertigung sowie im Technik- und Vertriebssektor global vertreten und wird durch das Global Centre of Excellence in Melbourne, Australien, unterstützt. Der Zulieferer von elektrischen und elektronischen Produkten möchte neben der Halo-Technik auch auf das Engineering-Know-how von Qualcomm zugreifen, erklärtert Jon Evans, CEO bei Lumen. Qualcomm wiederum möchte sein Netzwerk im Asien- und Pazifikraum erweitern.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44349332)