Suchen

Motorsport Engineering Räikkönen verlässt zum Saisonende Ferrari

| Redakteur: Christian Otto

Der finnische Rennfahrer Kimi Räikkönen wird die Scuderia Ferrari zum Ende der Saison verlassen. Ihn ersetzt Charles Leclerc, der von Sauber wechselt. Räikkönen hatte im Jahr 2007 den letzten Titel der Italiener in der Formel 1 erringen können.

Firmen zum Thema

Kimi Räikkönen beeendet zum Ende der Saison sein Engagement bei Ferrari.
Kimi Räikkönen beeendet zum Ende der Saison sein Engagement bei Ferrari.
(Bild: Ferrari)

Die Motorsportabteilung des Sportwagenherstellers Ferrari, Scuderia Ferrari, gab heute (11. September) bekannt, dass zum Saisonende 2018 Kimi Räikkönen seinen Platz als Fahrer räumt. Charles Leclerc, der derzeit für das Sauber F1-Team fährt, soll ihn ab kommender Saison ersetzen. Leclerc fährt dann an der Seite von Sebastian Vettel für die Scuderia.

Rallye-Intermezzo

Auch Räikkönen startete 2001 seine Formel-1-Karriere bei Sauber. Zwischen 2002 und 2006 war er dann bei McLaren unter Vertrag. Ab der Saison 2007 fuhr er dann erstmals für Ferrari in der Formel 1 und wurde prompt Weltmeister. Nach einem Intermezzo in der Rallye-Weltmeisterschaft zwischen 2010 und 2011 kehrte er 2012 in die Formel 1 zurück und besetzte ein Cockpit bei Lotus.

Seit 2014 konnte der Finne dann wieder in einem Ferrari Platz nehmen. Nach einem 12. folgten ein 4., ein 6. und in der letzten Saison erneut ein 4. Platz in der Fahrer-WM. Räikkönen hält bis heute mit 27 Top-10-Platzierungen in Folge, in der Saison 2012 und 2013, einen Rekord. Für den als Iceman bekannten 38-Jährige schließt sich zudem ein Kreis: Er fährt in den kommenden beiden Jahren wieder für das Sauber-Team.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45490175)