Suchen

ZKW Rasante Expansion

| Redakteur: Karin Bayha

Österreichs größter Automobilzulieferer ZKW erhöht seine Produktion in Wieselburg und nimmt neues Werk in China in Betrieb. Ebenso erzielt das Unternehmen einen deutlich höheren Umsatz als im Vorjahr.

Firmen zum Thema

Ziel ist für die Unternehmensgruppe ZKW eine Umsatzsteigerung auf 400 Millionen, gegenüber 285 Millionen Euro im Vorjahr. Ein wichtiger Teil der Expansionsstrategie ist das neue Werk im chinesischen Dalian. Dort laufen bereits erste Vorserien vom Band. Auch die Technologieinnovationen beim Wieselburger Lichtsysteme-Spezialisten schreiten voran. So hat ZKW für den aktuellen 6er BMW den neuen AFS Voll-LED-Hauptscheinwerfer umgesetzt. „Wir entwickeln und produzieren innovative Lichtsysteme für Premium-Kraftfahrzeuge und folgen dabei unseren Kunden in internationale Märkte. Damit stellen wir ein nachhaltiges Wachstum und unsere Eigenständigkeit sicher. Aufgrund der guten Auftragslage ist aber auch überlegtes Handeln gefragt, um ein gesundes Wachstum sicherzustellen“, erklärt Mag. Hubert Schuhleitner, CEO der ZKW Group.

Auftragslage überaus gut

Die Auftragslage der ZKW Group sei überaus gut und die Produktion derzeit mehr als ausgelastet. „Wir konnten Neuaufträge im dreistelligen Millionenbereich von deutschen und skandinavischen Automobilherstellern an Land ziehen, unsere Auftragsbücher für die nächsten drei Jahre sind voll. Für 2012 erwarten wir rund 450 Millionen Euro Umsatz“, freut sich Schuhleitner. Um die steigende Nachfrage zu bewältigen, wird vom aktuellen Dreischichten-Modell auf vier Arbeitsschichten im Werk Wieselburg in Niederösterreich erhöht. Dazu ist eine Erweiterung des Personalstandes auf 1.900 Mitarbeiter notwendig, wobei speziell Techniker in den Bereichen, Elektronik, Maschinenbau, CAD-Konstruktion und Lichttechnik gesucht werden – auch für die anderen ZKW-Standorte. Derzeit werden am Firmensitz in Wieselburg jährlich rund 2,5 Millionen Scheinwerfer für Premium-Marken wie Audi, BMW, Daimler, Porsche und Volvo hergestellt. 99 Prozent der gesamten Produktion sind für den Export bestimmt. 2011 erhielt ZKW den Exportpreis der österreichischen Wirtschaftskammer.

Niederlassung in China startbereit

Besonderes Augenmerk liegt derzeit auf der neuen chinesischen Niederlassung in Dalian. Sie umfasst insgesamt 52.000 Quadratmeter – 3.500 Quadratmeter davon sind allein als Forschungs- und Entwicklungsfläche vorgesehen. Während einzelne Bereiche, wie etwa der Vertrieb oder die Bestückung, noch den letzten Feinschliff erhalten, ist die Produktion der ersten Vorserienteile bereits angelaufen. Ziel ist es, in China die Entwicklung von Frontscheinwerfern, Innen- und Zusatzleuchten voranzutreiben, einerseits für europäische OEM-Hersteller, die in China produzieren, andererseits für chinesische Automobilproduzenten. Insgesamt werden in Dalian künftig 300 Mitarbeiter rund 600.000 Scheinwerfer pro Jahr produzieren.

Expansion auch in Europa

Neben dem Hauptwerk in Wieselburg betreibt ZKW Werke in der Slowakei, in Tschechien, Indien und China. Auch im slowakischen Krušovce wächst ZKW kräftig. In der Niederlassung wird demnächst die Produktionsfläche von 100.000 Quadratmetern nahezu verdoppelt. Zudem steht eine Erweiterung von aktuell 533 Mitarbeitern auf rund 1.000 Beschäftigte auf dem Plan.

(ID:383436)