Suchen

Absatzzahlen Rekordverkäufe bei Skoda

| Redakteur: Andreas Wehner

Die tschechische VW-Tochter hat von Januar bis März so viele Autos verkauft wie nie zuvor. Weltweit lieferte Skoda 247.200 Fahrzeuge aus – ein Plus von 12,1 Prozent.

Firmen zum Thema

Skoda hat beim Absatz ein Rekordquartal hingelegt.
Skoda hat beim Absatz ein Rekordquartal hingelegt.
(Foto: Skoda)

Skoda hat beim Absatz ein Rekordquartal hingelegt. Von Januar bis März verkaufte die tschechische VW-Tochter so viele Autos wie nie zuvor. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Weltweit lieferte die Marke 247.200 Fahrzeuge an Kunden aus. Das entspricht einem Plus von 12,1 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Jahres 2013.

Im März stiegen die Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 14,6 Prozent auf 96.100 Einheiten. Damit war der vergangene Monat für Skoda der beste März der Unternehmensgeschichte.

Deutliches Wachstum erzielt Skoda in Westeuropa. Im März stiegen die Auslieferungen um 18,7 Prozent auf 45.500 Fahrzeuge. Von Januar bis März legte die Marke immerhin um 15,6 Prozent auf 104.400 Einheiten zu.

In Osteuropa, inklusive Russland, lagen die Verkäufe im März mit 10.700 Fahrzeugen um 3,8 Prozent über Vorjahresniveau. Im ersten Quartal erzielte der Hersteller insgesamt ein Plus von 5,3 Prozent und lieferte 26.500 Fahrzeuge an Kunden aus.

In Zentraleuropa stieg der Absatz im März um 28,9 Prozent auf 13.400 Einheiten. Im ersten Quartal betrug der Zuwachs sogar 30,2 Prozent – das entspricht 37.400 ausgelieferten Fahrzeugen.

Im stärksten Einzelmarkt China steigerte Skoda die Verkäufe um 10,1 Prozent auf 20.300 Fahrzeuge. Im gesamten ersten Quartal legt die Marke dort um insgesamt 7,5 Prozent auf 62.000 Einheiten zu.

(ID:42636905)