Suchen

Motorsport Engineering Renault und Michelin entwickeln 17- und 18-Zoll Reifen für Monoposto

Redakteur: Wolfgang Sievernich

Die bislang verwendeten 13-Zoll-Reifen der beiden Monoposto-Serien der Formel Renault 3,5 und 2,0 sollen durch 17 und 18 Zoll Reifen ersetzt werden. Mehr Präzision und ein verbessertes Lenkverhalten sind die Folge.

Firmen zum Thema

Von den neuen 17- und 18 Zoll-Reifen versprechen sich die Techniker eine bessere Performance und Lenkverhalten.
Von den neuen 17- und 18 Zoll-Reifen versprechen sich die Techniker eine bessere Performance und Lenkverhalten.
(Foto: Michelin)

Renault und Michelin wollen gemeinsam die Entwicklung von 17 und 18 Zoll Reifen vorantreiben. Die Entscheidung, diesen Weg in Zukunft weiterzuverfolgen, fiel nach ersten Tests mit den wesentlich größeren Rädern in Jerez, Spanien. Die Tests zeigten, dass der Wechsel von den ursprünglich verwendeten 13-Zoll-Reifen bei den FR3.5 und FR2.0 Formel-Fahrzeugen auf 18- bzw. 17-Zoll-Reifen die Fahrdynamik der Boliden erheblich verbessern soll.

Verbessertes Lenkverhalten

Ein Vorteil sei die höhere Performance bei Lastwechseln. Reifen mit flacheren Flanken sollen weniger gieren und böten dadurch mehr Präzision und ein verbessertes Lenkverhalten. Gleichzeitig sind die größeren Räder mit ihrem Höhen-Breiten-Verhältnis wesentlich dichter an den Dimensionen von Serienreifen. Das soll dem Reifenhersteller Michelin einen direkteren Technologietransfer vom Rennsport in die Serie ermöglichen.

„Es gibt sowohl unter technischen als auch unter sportlichen Gesichtspunkten sehr gute Gründe für den Wechsel auf 18- und 17-Zoll-Reifen", so Philippe Mussati, Geschäftsführer der Michelin Kunden Motorsport Abteilung. „Unsere Tests zeigen, dass die Fahrer von der präziseren Performance profitieren. Die Änderung bietet den Teams zusätzlichen Spielraum bei der Abstimmung der Fahrzeuge, was den Einfluss der Teams erhöht. Hinzu kommt, dass die größeren Reifen auch die Optik der Fahrzeuge verbessern."

Einsatz schon 2016 möglich

„Michelin und Renault Sport sind überzeugt, dass die neuen Reifengrößen die Zukunft des Formel-Sports sind. Auch wenn die Entscheidung, sie ab 2016 in der World Series von Renault einzusetzen, erst fallen wird, wenn das Entwicklungsprogramm abgeschlossen ist: Die Perspektive, in Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner Renault Sport solch eine bahnbrechende Veränderung in der Welt des Formel-Sports voranzutreiben, erfüllt uns mit großer Zufriedenheit."

(ID:43434698)