Suchen

Fronius International Reproduzierbares WIG-Schweißen

| Redakteur:

Beim dreiphasigen WIG-Schweißsystem Magic Wave 5000 der Fronius International GmbH, Wels-Thal-heim/A, haben sich gegenüber dem Vorgängermodell Volumen und Gewicht mehr als halbiert.

Firmen zum Thema

Beim dreiphasigen WIG-Schweißsystem Magic Wave 5000 der Fronius International GmbH, Wels Thalheim/A, haben sich gegenüber dem Vorgängermodell Volumen und Gewicht mehr als halbiert. Durch die volle Digitalisierung sind bei erneuter Wahl der gleichen Parameter die Schweißergebnisse identisch. Zu den weiteren Vorteilen zählen die Geräuschminimierung durch die ActiveWave-Technik, das einfache und selbst erklärende Bedienkonzept sowie ein Fernbedienungsanschluss.

Eine Job-Variante stellt ein zusätzliches Funktionsspektrum mit zahlreichen Variationsmöglichkeiten bereit. Das Schweißsystem arbeitet mit 500 A bei 40 Prozent Einschaltdauer und 40 °C Umgebungstemperatur, wobei es auf einen weiten Eingangsspannungsbereich von ±15 Prozent bei 3 x 400 V zurückgreift. Ein Mikroprozessor und ein digitaler Signalprozessor regeln die Istwerte.

Die ActiveWave-Technik bewirkt einen Lichtbogen mit einer Geräuschentwicklung unter 80 dB(A), sodass ein exaktes Schweißen nach Gehör machbar ist. Besondersbei mechanisierten und automatisierten Gleichstromanwendungen ist die RPI-Zündung(Reversed Polarity Ignition) vorteilhaft, da sie den Zündvorgang stabilisiert und verkürzt. Ebenfalls im Schweißsystem vorhanden ist eine Heftfunktion.