Suchen

Zulieferer Röchling baut Technikzentrum in Worms

| Redakteur: Jens Scheiner

Mit einem ersten Spatenstich hat Röchling Automotive den Grundstein für das neue „Technical Center Worms“ gelegt.

Firmen zum Thema

Röchling Automotive investeiert neun MIllionen Euro ein neues Technikzentrum in Worms. Fertigstellung ist im Frühjahr 2017.
Röchling Automotive investeiert neun MIllionen Euro ein neues Technikzentrum in Worms. Fertigstellung ist im Frühjahr 2017.
(Grafik: Röchling)

Bis Frühjahr 2017 entsteht auf dem Firmengelände ein Technikzentrum, in dem circa 230 Mitarbeiter an neuen Entwicklungen und im Projektmanagement arbeiten. Der Zulieferer investiert nach eigenen Angaben neun Millionen Euro in das neue Technikzentrum. Für den 4.500 Quadratmeter großen und dreigeschossigen Neubau wurden zwei alte Verwaltungsgebäude abgerissen. Mit dem neuen Bürokonzept, das auf eine offene Raumgestaltung setzt, sollen die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern und die Kommunikation weiter optimiert werden. In dem Technikzentrum führt das Unternehmen Mitarbeiter aus den Bereichen Innovation/Engineering, Business Development, Projektmanagement, Qualitätsplanung, Prozesstechnik, Industrial Engineering, Vertrieb und Einkauf zusammen, die bisher verteilt auf dem Werksgelände arbeiten. Für 2017 plant Röchling Automotive, 15 bis 20 zusätzliche Ingenieure einzustellen.

Hauptherausforderung für die Automobilhersteller ist es Gewicht, Verbrauch, Emissionen und Kosten zu senken. „Wir entwickeln hier integrierte Systeme, wie etwa unsere innovativen Luftklappensteuerungen, Unterbodensysteme als auch Lösungen für die thermoakustische Motorkapselung die den Automobilherstellern wesentlich dabei helfen, diese Ziele zu erreichen“, sagte Mirco Brusco, General Manager Engineering von Röchling Automotive.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44059574)