Suchen

Actano RPLAN-Neuauflage

| Redakteur: Bernd Otterbach

Actano hat mit RPLAN e3 eine Projektmanagement-Suite vorgestellt, mit der Projekte unternehmensübergreifend geplant und fertiggestellt werden können.

Mit Hilfe einer einheitlichen Entwicklungsumgebung unterstützt RPLAN e3 Hersteller und Zulieferer dabei, die Komplexität verteilter Produktentstehungsprozesse besser zu beherrschen. Die Projektmanagement-Software RPLAN kommt vor allem in der Fertigungsindustrie zum Einsatz, eignet sich aber grundsätzlich für alle Branchen, die mit komplexen Projekten zu tun haben. Die Lösung unterstützt Anwender von der Idee bis hin zum fertigen Produkt – und dies unternehmensübergreifend. Als Alleinstellungsmerkmal nennt Actano die Möglichkeit, selbst hochkomplexe Projekte – beispielsweise in der Automobilbranche – steuern und verwalten zu können.

Komplettpaket statt Module

Die jetzt vorgestellte Version RPLAN e3 kommt mit einer neuen Benutzeroberfläche und wird als Komplettpaket ausgeliefert, bislang war die Lösung modular aufgebaut. Im Paket enthalten sind ein Terminmanager inklusive Offline-Client, Risiken- und Maßnahmenmanagement, Reifegradmanagement, ein virtueller Projektraum, myRPLAN, Reportingfunktionen, Präsentationsgrafik und offene Schnittstellen (API).

Actano spricht bei RPLAN e3 von „Collaborative Project Management“, auf deren Basis alle beteiligten internen und externen Mitarbeiter, Partner und Zulieferer in Wertschöpfungsnetzwerke eingebunden sind. So kann der Produktentstehungsprozess über alle Ebenen synchronisiert und ein „Real-Time“-Steuerungsinstrument für standort- und unternehmensübergreifendes Projektmanagement installiert werden.

(ID:380175)