Suchen

Connectivity SAP, Shell und Volkswagen wollen Vernetzung vorantreiben

Redakteur: Jens Scheiner

SAP hat bekannt gegeben, dass es gemeinsam mit Shell und der Volkswagen AG an einem Pilotprojekt arbeitet, das der Frage nachgeht, wie vernetzte Fahrzeuge mit ihrer Umwelt interagieren können.

Firmen zum Thema

SAP, Shell und Volkswagen wollen die Vernetzung vorantreiben und Kunden cloudbasierte Hosting-Lösung aus einer Hand zur Verfügung stellen.
SAP, Shell und Volkswagen wollen die Vernetzung vorantreiben und Kunden cloudbasierte Hosting-Lösung aus einer Hand zur Verfügung stellen.
(Foto: SAP)

Das gemeinsame Innovationsprojekt, das in Hannover gestartet wurde, soll laut dem Joint-Venture den Weg für eine Vielzahl von Services ebnen, die Autofahrern das Leben leichter machen, darunter auch das mobile Bezahlen an Zapfsäulen. Die Ankündigung erfolgte im Rahmen der SAP-Technologiekonferenz SAP TechEd && d-code, die vom 11. bis 13. November in Berlin stattfand.

„Wir glauben, dass es der Kombination von Einfachheit, Funktionalität und Innovation bedarf, um ein nahtloses Kundenerlebnis zu schaffen. Ein Unternehmen allein ist nicht in der Lage, ein so durchgängiges Erlebnis für den Kunden zu bieten“, sagte Bernd Leukert, SAP-Vorstandsmitglied, zuständig für den Bereich Products & Innovation. „Unsere Zusammenarbeit mit Volkswagen und Shell ist ein sehr gutes Beispiel für das Potenzial gemeinsamer Innovation in einer vernetzten Wirtschaft. Und die SAP-HANA-Cloud-Plattform trägt hier wesentlich dazu bei, die tägliche Komplexität zu verringern.“

Lösungen aus einer Hand

SAP, Shell und Volkswagen arbeiten erstmals an der Pilotversion einer durchgängigen, skalierbaren Lösung. Ziel des Projekts sei es, Autofahrern eine cloudbasierte Hosting-Lösung zur Verfügung zu stellen, die Zeit spare und wichtige Informationen und Angebote bereitstelle. Ein einzelnes Unternehmen könnte nach Angaben des Joint-Ventures einen derart umfassenden Service nicht bieten. Das Pilotprogramm bildet die Grundlage für weitere Gespräche über Kooperationen im Bereich Connected Cars – nicht nur zwischen den drei Unternehmen, sondern auch mit anderen Firmen.

„Dieses industrieübergreifende Pilotprojekt zeigt das Potenzial, das in den Mobilitätskonzepten der Zukunft steckt. Gleichzeitig demonstriert es den Nutzen und den Komfort für unsere Kunden“, sagte Dr. Volkmar Tanneberger, Leiter Elektrik- und Elektronikentwicklung, Volkswagen AG.

(ID:43073156)