Elektromobilität

Schaeffler zeigt seriennahen Bio-Hybrid

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Der Bio-Hybrid feiert auf der CES 2019 in Las Vegas Weltpremiere – mit zwei seriennahen Prototypen in den Varianten Cargo und Passenger.
Der Bio-Hybrid feiert auf der CES 2019 in Las Vegas Weltpremiere – mit zwei seriennahen Prototypen in den Varianten Cargo und Passenger. (Bild: Schaeffler)

Auf der CES in Las Vegas stellt Schaeffler den Bio-Hybrid in den Varianten Cargo und Passenger vor. Die Markteinführung des E-Fahrzeugs ist laut Hersteller im Jahr 2020 geplant.

Schaeffler will auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vom 8. bis 11. Januar 2019 einen seriennahen Bio-Hybrid präsentieren. Der Automobilzulieferer zeigt das elektrisch unterstützte Fahrzeug in den Varianten Cargo und Passenger. Die auf der CES gezeigten Varianten des Fahrzeugs sollen ab Mitte 2019 getestet werden, die Markteinführung ist laut Hersteller für das Jahr 2020 geplant.

Zwei Varianten: Cargo und Passenger

Wie das Unternehmen mitteilt, nutzen die Varianten Cargo und Passenger dieselbe modulare Plattform, sollen kaum breiter als ein normales Fahrrad sein und können auch auf Radwegen fahren. Zudem soll es mit einem Drittel des Parkraums eines Kleinwagens auskommen und in den meisten Ländern führerschein- und zulassungsfrei sein. Der elektrische Antrieb unterstützt die fahrende Person laut Schaeffler– wie bei einem Pedelec – bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h.

Basel: digital zur verkehrssichersten Stadt

Sicherheit

Basel: digital zur verkehrssichersten Stadt

14.08.18 - Die Ursache für Unfallschwerpunkte liegt oft an der Verkehrsführung oder der Infrastruktur selbst. Es gibt Tools, um Unfälle zu erfassen und auszuwerten. Die Stadt Basel will mithilfe solcher Werkzeuge zur verkehrssichersten Stadt der Welt werden. lesen

In der Passenger-Variante finden Unternehmensangaben zufolge zwei Personen hintereinander Platz. Die Variante Cargo diene für den Warentransport. Durch den modularen Aufbau lässt sich der Bio-Hybrid beispielsweise als Kühlwagen oder Coffee-Shop nutzen. In Las Vegas soll eine Art „Pick-up“ gezeigt werden.

Einfache Bedienung und digitale Plattform

Wi-Fi, GPS, Bluetooth und 4G sollen den Bio-Hybrid zu einem Teil der digitalen Stadt machen. „Smartphone und Smartwatch sind ins Konzept integriert – so werden sich in Zukunft intelligente Features über eine App steuern lassen. Unsere Vision ist, das iPhone im Pedelec-Bereich auf den Markt zu bringen“, erläutert Prof. Tim Hosenfeldt, Leiter des Bereiches Zentrale Innovation bei Schaeffler.

 „Wir rechnen mit einem schnellen Hochlauf“

Interview

„Wir rechnen mit einem schnellen Hochlauf“

12.04.18 - Matthias Zink, Vorstand Automotive der Schaeffler AG, über die Gründung des neuen Unternehmensbereichs Elektromobilität, den Hochlauf der unterschiedlichen Systeme, künftige Akquisitionen sowie die Zukunft der Verbrennungsmotoren. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45653605 / Zulieferer)