Suchen

Bilanzpressekonferenz Schaeffler steigert Umsatz um über acht Prozent

| Redakteur: Christian Otto

Die Herzogenauracher blicken auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr zurück, in dem sowohl Umsatz als auch Gewinn nochmals erhöht wurden. Der Zulieferer profitierte vor allem von der starken Automotive-Sparte und will auch 2015 weiter wachsen

Firmen zum Thema

Schaeffler setzt seinen Wachstumskurs fort und konnte für 2014 sehr positive Umsatz- und Gewinnzahlen vorlegen.
Schaeffler setzt seinen Wachstumskurs fort und konnte für 2014 sehr positive Umsatz- und Gewinnzahlen vorlegen.
(Foto: Schaeffler)

Die Schaeffler-Gruppe hat das Geschäftsjahr 2014 sehr gut abgeschlossen. Erstmals erzielte der Zulieferer einen Umsatz von mehr als 12,1 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Wachstum von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ohne negative Währungsumrechnungseffekte betrug das Wachstum 9,0 Prozent. Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich auf 1.523 Millionen Euro (2013: 1.008 Millionen Euro). Die EBIT-Marge hat sich damit auf 12,6 Prozent verbessert (2013: 9,0 Prozent). Das Konzernergebnis betrug 654 Millionen Euro.

„Unsere positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung zeigt einmal mehr die hohe Leistungskraft der Schaeffler Gruppe als global aufgestellter, integrierter Automobil- und Industriezulieferer“, erläutert der Vorstandsvorsitzende Klaus Rosenfeld. „Im Jahr 2014 haben wir unsere Investitionen in neue Technologien sowie in die Erweiterung unseres weltweiten Produktionsnetzwerkes weiter verstärkt. Wir haben damit die Basis für zukünftiges Wachstum gelegt“, führt Rosenfeld weiter aus.

Erfolgreiche Automotive-Sparte

Mit einem Umsatzwachstum von 10,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (währungsbereinigt +10,7 Prozent) übertraf die Schaeffler-Sparte Automotive erneut das Wachstum der weltweiten Produktionsstückzahlen für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. Die Sparte Automotive profitierte laut Unternehmen insbesondere auf den bedeutenden Absatzmärkten in China und den USA von der unverändert hohen Nachfrage nach ihren Produkten.

Das Industriegeschäft konnte im Geschäftsjahr 2014 um 3,3 Prozent zulegen (währungsbereinigt +4,2 Prozent). Das stärkste Umsatzplus konnte in der Region Greater China verzeichnet werden, wo sich vor allem die hohe Nachfrage in den Branchen Schienenfahrzeuge, Erneuerbare Energien und Produktionsmaschinen positiv aus-wirkte.

Alle Unternehmensbereiche und Regionen trugen zum Wachstum bei. Das höchste Umsatzwachstum erzielte die Schaeffler Gruppe in der Region Greater China mit einer Steigerung von 29 Prozent gegenüber 2013, gefolgt von der Region Asien/Pazifik, wo der Umsatz um 7 Prozent zunahm. Die Regionen Europa und Americas verzeichneten im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzwachstum von 6 Prozent beziehungsweise 5 Prozent p.a.

(ID:43282437)