27.02.2020

Leistungsschütz CT – Revolution in der Lichtbogenbehandlung

Das herausragende Merkmal der CT-Reihe ist die erstmalige Kombination elektromagnetischer mit permanentmagnetischer Blasung in einem Gerät: Im Gegensatz zu Leistungsschützen mit rein elektromagnetischer Blasung werden die Lichtbögen im Abschaltmoment in starken permanentmagnet

Das herausragende Merkmal der CT-Reihe ist die erstmalige Kombination elektromagnetischer mit permanentmagnetischer Blasung in einem Gerät: Im Gegensatz zu Leistungsschützen mit rein elektromagnetischer Blasung werden die Lichtbögen im Abschaltmoment in starken permanentmagnetischen Blasfeldern gezündet.

Die Verweilzeiten der Lichtbögen in den Kontaktzonen werden somit auf ein absolutes Minimum begrenzt. Dies führt zu einer deutlichen Reduzierung des Ausschaltabbrandes. Der geringere Verschleiß an den Kontaktbelägen erlaubt eine Verlängerung der Wartungsintervalle.

Das CT-Konzept kann flexibel an die Anforderungen der Kunden angepasst werden, beispielsweise in der Polzahl, Hilfskontaktausführung oder Anschlusstechnik. Die Produktfamilie der ein- und zweipoligen CT-Schütze umfasst eine Vielzahl verschiedener Ausführungen für vielfältige Einsatzgebiete.

Anwendung:

CT-Schütze werden in den unterschiedlichen Bahnnetzen der Welt eingesetzt. Sie werden aber auch als sicherheitsrelevante Leistungsschalter in der Industrie geschätzt:

- Prüfstände für Hochvoltanlagen von Elektrofahrzeugen (Hauptschütz)
- Energiespeicher: Trennen des Zwischenkreises (zweipoliges CT)

Produktkatalog ansehen:

https://www.schaltbau.com/media/c21_de.pdf

https://www.schaltbau.com/media/c20_de.pdf