Suchen

BASF AG Schaumstoffdämmung für die Motorhaube

| Redakteur: Jens Meiners

Toyota verwendet den Melaminharz-Schaumstoff Basotect TG der BASF AG für die Motorhaubenabdeckung des Lexus LS.

Firma zum Thema

Das thermoformbare Material wirkt schalldämmend, ist leicht, temperaturbeständig sowie schwer entflammbar. Dadurch werden der Kraftstoffverbrauch und die Kohlendioxid-Emissionen verringert und der Fahrkomfort erhöht.

Durch die offenzellige und feine Schaumstruktur sind die Schallabsorptionswerte im mittleren und hohen Frequenzbereich besonders günstig. Mit einer Dichte von etwa 9 kg/m³ ist der Schaumstoff leichter als Glaswolle, Filz und andere Fasermaterialien, die üblicherweise für Motorhaubenabdeckungen verwendet werden.

Damit wird das Fahrzeuggewicht verringert. Wegen der Biegesteifigkeit des Schaumstoffs lassen sich mit daraus gefertigten Abdeckungen für den Fußgängerschutz optimierte Motorhauben herstellen. Der Schaumstoff wird im Auto zur Schalldämmung überall dort eingesetzt, wo hohe Dauergebrauchstemperaturen vorherrschen.

Dazu zählen auch Trennwände zwischen Motorraum und Fahrgastzelle, Getriebetunnel sowie Motornahfeldschalen. Der duroplastische Schaumstoff lässt sich unter Hitze formen. Die bisher für das Thermoverformen unverzichtbare Imprägnierstufe entfällt, was die Verarbeitung einfacher und wirtschaftlicher macht.

(ID:259614)