Energieversorgung

Schnelllade-Netz für E-Autos wird ausgebaut

| Redakteur: Nayomi Polcar

OMV und EnBW bauen Infrastruktur für Hochgeschwindigkeits-Laden in Süddeutschland aus.
OMV und EnBW bauen Infrastruktur für Hochgeschwindigkeits-Laden in Süddeutschland aus. (Bild: EnBW)

Die OMV und die Karlsruher EnBW bauen die Infrastruktur hochperformanter Ladestationen für die Elektromobilität aus. Bis Ende 2019 sollen an 100 OMV-Tankstellen in Süddeutschland neue Schnellladesäulen aufgestellt werden.

Heute (16. Mai) haben EnBW und OMV im Rahmen einer Kooperation vereinbart, bis Ende 2019 100 OMV-Tankstellen in Süddeutschland mit Hochgeschwindigkeits-Ladesäulen auszustatten. An diesen könnten E-Autos künftig in nur drei Minuten genug Energie für 100 Kilometer tanken. Zudem planen sie die Kapazität in den nächsten Jahren sukzessive auf bis zu acht Hochgeschwindigkeits-Ladepunkte pro Standort auszubauen. Plan ist nach eigenen Angaben vor allem in Bayern und Baden-Württemberg das Schnellladenetz an OMV-Standorten entlang von Verkehrsachsen an Autobahnen und Landstraßen als auch in Städten zu erweitern.

App für E-Ladestationen

Wo sich Ladestationen befinden, erfährt der Fahrer von Elektroautos mit Hilfe einer App. Die „mobility+“ App ermöglicht einen komfortablen digitalen Zugang zu den Ladestationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Europa-Pläne: Chargepoint kooperiert mit TSG

Ladeinfrastruktur

Europa-Pläne: Chargepoint kooperiert mit TSG

09.11.17 - Kürzlich verkündeten einige OEMs erste konkrete Pläne ihres Joint Ventures Ionity, heute (9. November) geben Chargepoint und TSG eine Kooperation bekannt: Der Wettbewerb um die Infrastruktur für E-Mobilität scheint an Fahrt aufzunehmen. Wie Chargepoint den Europa-Markt erobern will. lesen

1.000 Schnelladestandorte bis 2020

Die OMV Deutschland verfügt bundesweit über rund 300 Tankstellen, davon mehr als 220 in Bayern, sowie weitere Stationen in Baden-Württemberg und Hessen. Der Energieversorger EnBW ist nach eigenen Angaben deutscher Marktführer im Bereich der Schnellladeinfrastruktur. Bereits jede dritte Autobahnraststätte in Deutschland setzt auf die Kompetenz des Karlsruher Energieunternehmens. Der Energieversorger hat zum Ziel, bis 2020 über 1.000 Schnelladestandorte im gesamten Bundesgebiet zu betreiben.

Aus Evolution wird Revolution

Powertrain Revolution

Aus Evolution wird Revolution

Die Zukunft vernetzter und elektrifizierter Antriebsstränge in Fahrzeugen. weiter...

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45304854 / Elektronik)