Suchen

Zulieferer Schuler zufrieden mit Geschäftsergebnis

| Redakteur: Jens Scheiner

Der Pressenhersteller Schuler blickt dank neuer Aufträge aus China und dem Strategieprogramm „ZusammenWachsen 2.0“ zur Effizienzsteigerung zufrieden auf das Geschäftsjahr 2014 zurück.

Firmen zum Thema

Grünes Licht gab der Aufsichtsrat der Schuler AG für den Bau eines neuen Engineering- und Technologie-Center mit rund 750 modernen Arbeitsplätzen.
Grünes Licht gab der Aufsichtsrat der Schuler AG für den Bau eines neuen Engineering- und Technologie-Center mit rund 750 modernen Arbeitsplätzen.
(Foto: Schuler / Holzbauer und Partner Architekten)

Wie der Zulieferer mitteilte erhöhte sich das Konzernergebnis um 5,2 Millionen auf 66,9 Millionen Euro. Der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr 2014 blieb mit 1,18 Milliarden Euro stabil. Für das laufende Jahr zeigt sich Schuler zuversichtlich.

Die Neubestellungen legten um 2,6 Prozent auf 1,19 Milliarden Euro zu. Großen Anteil an dieser Entwicklung habe der asiatische Markt, hier verbuchte Schuler einen der größten Aufträge der 175-jährigen Firmengeschichte. Mittlerweile kommen 34,1 Prozent der Bestellungen aus Asien, der zweitgrößte Absatzmarkt nach Europa mit 45,9 Prozent.

150 Mitarbeiter weniger

Aufgrund des guten Auftragsbestands von über einer Milliarde Euro und weltweiten Projektaktivitäten rechne das Unternehmen mit einer weiteren Umsatzsteigerung. „Auch die konsequente Weiterführung unseres Strategieprogramms „ZusammenWachsen 2.0“ zur Effizienzsteigerung und Optimierung der Kostenstruktur trägt dazu bei, dass wir uns gut gerüstet sehen“, so Schuler-CEO Stefan Klebert bei der Bilanzvorlage in Stuttgart. Im Rahmen dieser Umstrukturierung strich der Zulieferer im Vergleich zum Vorjahr 150 Stellen. Mittlerweile beschäftigt der Konzern 5.423 Mitarbeiter.

Bis zum Jahr 2020 will der Zulieferer den Umsatz auf zwei Milliarden Euro steigern. Hierzu werden über 40 Millionen Euro in ein Technologie- und Entwicklungszentrum investiert. Der Neubau mit 750 Arbeitsplätzen soll 2017 bezogen werden.

(ID:43241382)