Suchen

Whitepaper

ERP-Fallstudie: Dr. Bausch

Semiramis in der Praxis beim Automobilzulieferer

Wie kann ein mittelständischer Zulieferer schnell genug auf die wechselnden Anforderungen der Autobranche reagieren?

 

Die Dr. Karl Bausch GmbH & Co. KG in Vaihingen produziert Bauteile für elektrische Maschinen. Zu den Kunden zählen namhafte Zulieferer der Automobilindustrie (z. B. Bosch, Valeo, Siemens VDO) sowie Hersteller von Elektrowerkzeugen, Spezialmotoren, Haushalts- und Küchengeräten. Rund 300 Mitarbeiter arbeiten im eigenen Werkzeug- und Formenbau in Vaihingen und Budapest. Dazu kommen eine Stanzerei, eine Druckgießerei und eine hochmoderne Pulverbeschichtungsanlagen zur Grundisolation von Läuferpaketen. Im Automobil-Zuliefergeschäft erfolgen die Abrufe mit schnell wechselnden Abrufterminen und -mengen und einer Vorschau von bis zu eineinhalb Jahren. Für Planungssicherheit und Liefertreue benötigte Dr. Bausch eine ERP-Software, die sowohl dem neuesten Stand der Technik entspricht, als auch den hohen eigenen Anforderungen gerecht wird. Vor allem sollte es einfach sein, sich den permanent verändernden Prozessen anzupassen. Warum sich Dr. Bausch für Semiramis entschieden hat und welche Verbesserungen erzielt wurden, lesen Sie in diesem Whitepaper.

Mit Klick auf "Download mit Account (kostenlos)" willige ich ein, dass Vogel Communications Group meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail und Telefon verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website.

Weitere Whitepaper