Suchen

Behr Serienauftrag für Komfortdüse

| Redakteur: Bernd Otterbach

Behr hat den ersten Serienauftrag für seine Komfortdüse erhalten. Die Düse soll die zugfreie Belüftung durch eine Klimaanlage ermöglichen.

Firmen zum Thema

Die Komfortdüse, die jetzt erstmals bei einem Fahrzeug der Premiumklasse verbaut wird, hatte der Stuttgarter Klimaspezialist auf der IAA 2007 in Frankfurt vorgestellt. Das neue Produkt ermögliche erstmals eine zugfreie und individuell einstellbare Fahrzeuginnenraumdurchströmung ohne zusätzlichen Bauraumbedarf, teilte das Unternehmen mit. Behr hat für dieses innovative Produkt einen ersten Serienauftrag für ein Fahrzeug der Premiumklasse erhalten. „Mit dieser Düse wird ein vollkommen neues Belüftungskonzept eingeführt. Sie beantwortet eine der häufigsten Kritikpunkte an einer Klimaanlage im Fahrzeug: die Klimaanlage belüftet nun endlich zugfrei“, erläutert Klemens Schmiederer, Geschäftsführer des Produktbereichs Klimatisierung von Behr. „Durch die Zugfreiheit trocknet die Hautoberfläche deutlich weniger aus, wodurch das Wohlempfinden, insbesondere bei langen Fahrten gesteigert wird“.

Zwei Luftkanäle

Die Komfortdüse besteht im Gegensatz zu herkömmlichen Düsen nicht aus einem sondern aus zwei Luftkanälen: einem wendelförmigen Diffuskanal und einem zentriert verlaufenden Spotkanal. Die Fahrzeuginsassen können zwischen drei verschiedenen Ausströmarten wählen.

Mit der diffusen Ausströmung wird der Luftstrom großflächig aufgeweitet und soll vom Fahrzeuginsassen als vollkommen zugfrei erlebt werden. Der Spotstrahl lenkt den Luftstrom konzetriert auf einen Punkt. Im Modus „kombinierter Spot- und Diffusstrahl“ können die beiden Grundfunktionen Spot und Diffus beliebig kombiniert und an die Bedürfnisse der Fahrzeuginsassen angepasst werden.

(ID:258555)