Suchen

Wälzlager SKF baut Werk in China

| Redakteur: Bernd Otterbach

SKF errichtet ein neues Werk im chinesischen Jinan. Neben Kegelrollenlager und Truck Hub Units für Pkw und Lkw sollen auch Teile für den Ersatzteilmarkt gefertigt werden.

Firma zum Thema

Das Investitionsvolumen betrage rund 590 Millionen Schwedische Kronen (66,7 Millionen Euro), teilte das Unternehmen mit. Das Werk mit 16.000 Quadrtatmetern Fläche soll in der ersten Jahreshälfte 2012 die Produktion aufnehmen und zunächst rund 500 Mitarbeiter beschäftigen. Der Neubau basiert laut SKF auf den umwelt- und ressourcenschonenden LEED-Standards („Leadership in Energy and Environmental Design).

Die Entscheidung zum Ausbau der Fertigungskapazitäten in Fernost ist Teil der SKF-Strategie, Wachstumsmärkte weitgehend lokal zu bedienen. “Unser Pkw- und Lkw-Geschäft entwickelt sich in Asien äußerst positiv“, so Tryggve Sthen, President der SKF Automotive Division. „In den vergangenen Jahren haben wir unsere Fertigungskapazitäten in der Region erweitert und die Produktentwicklung verstärkt. Dieses neue Werk wird unsere laufenden Aktivitäten unterstützen. Wir können dann die Kunden in China und Asien noch besser und schneller beliefern.“

(ID:372392)