Suchen

Fahrwerk SKF: Radlagereinheiten für die GLA-Klasse

Redakteur: Jens Scheiner

Der Automobilzulieferer SKF versorgt den neuen Kompakt-SUV, die GLA-Klasse von Mercedes Benz, mit Radlagereinheiten für die Vorder- und Hinterräder.

Firmen zum Thema

Dank der Radlagereinheiten von SKF kann der 4Matic-Allradantrieb in der neuen GLA-Klasse von Mercedes-Benz seine Stärken sowohl auf der Straße wie auch im Gelände voll ausspielen.
Dank der Radlagereinheiten von SKF kann der 4Matic-Allradantrieb in der neuen GLA-Klasse von Mercedes-Benz seine Stärken sowohl auf der Straße wie auch im Gelände voll ausspielen.
(Foto: SKF)

Wie das Unternehmen mitteilte sollen die Radlagereinheiten dafür sorgen, dass der 4Matic-Allradantrieb sowohl im Stadtverkehr als auch im Gelände zuverlässig arbeiten kann. Bei schwierigen Fahrverhältnissen leitet der Antrieb bis zu 50 Prozent des Drehmoments an die Hinterräder, um in jeder Situation eine gute Traktion und Steuerbarkeit zu gewährleisten. Tryggve Sthen, Vorsitzender von SKF Automotive erklärte: „Wir arbeiten schon seit vielen Jahren erfolgreich mit der Daimler AG zusammen. Es erfüllt uns jedes Mal mit Stolz, neue Fahrzeugmodelle mit unseren Lösungen ausstatten zu dürfen. Das jüngste Modell ist eine attraktive Mischung aus Stadt- und Geländefahrzeug. Unsere Radlagereinheiten erfüllen problemlos die Anforderungen in unterschiedlichsten Fahrsituationen. Das gilt für hohe Leistungen ebenso wie für Laufruhe.“

(ID:43054133)