Suchen

Veranstaltung Smarte Materialien sparen Gewicht und Energie

| Redakteur: Michael Ziegler

Das Center Smart Materials (CeSMa) des Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung ISC veranstaltet am 6. Mai 2014 in Würzburg den eintägigen Workshop „Smart Materials für Automobile“, um aktuelle Entwicklungen dieser Materialfamilie mit Experten aus Forschung und Industrie zu diskutieren.

Firmen zum Thema

Durch den Einsatz von Smart Materials lassen sich Gewicht und damit Energie einsparen.
Durch den Einsatz von Smart Materials lassen sich Gewicht und damit Energie einsparen.
(Foto: Fraunhofer)

Leichtbauweise und Funktionsintegration sind wichtige Treiber in nahezu allen industriellen Einsatzfeldern, insbesondere trifft das auf die exportstärkste Branche Deutschlands zu, den Automobilbau. Durch den Einsatz von Smart Materials lassen sich Gewicht und damit Energie einsparen. Das bringt auch für die Anwender messbare Vorteile. Darüber hinaus können neue Funktionalitäten und Bauformen integriert werden, die eine weitere Funktionsverdichtung im Design und neue Bedienkonzepte ermöglichen.

In einem eintägigen Workshop am Center Smart Materials (CeSMa) des Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung ISC haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Fortschritte in der Entwicklung von Smart Materials, deren Potenziale und Einsatzmöglichkeiten in der Produktentwicklung für automobile Anwendungen kennen zu lernen und mit Experten aus Forschung und Industrie zu diskutieren. Im Fokus stehen produktionstaugliche Materialentwicklungen und Demonstratoren für Automotive-Anwendungen.

CeSMa hat die Aufgabe, die Einsatzpotenziale von steuerbaren Materialien für die Industrie besser und schneller nutzbar zu machen. Schwerpunkte der vom Freistaat Bayern geförderten Arbeiten sind die produktionsgerechte Materialentwicklung, die Auslegung der Materialeigenschaften auf definierte Anwendungen hinsichtlich Einsatzbedingungen und Lebensdauer sowie die Erschließung neuer Anwendungen. CeSMa bietet als Partner der Industrie an, dieses Know-how gemeinsam weiter zu entwickeln und zu transferieren. Interdisziplinäre Kooperationen mit Hochschulen erweitern die Wissensbasis, so schafft CeSMa praxisnahe Ausbildungsmöglichkeiten für wissenschaftlich-technischen Nachwuchs.

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der Website des Veranstalters.

Über die Fraunhofer-Gesellschaft

Die Fraunhofer-Gesellschaft gehört zu Europas größten Einrichtungen für anwendungsorientierte Forschung. Das Fraunhofer ISC arbeitet auf dem Gebiet der Smart Materials mit den Instituten der Fraunhofer-Allianz Adaptronik (FAA) zusammen. In dieser Allianz entwickeln 12 thematisch komplementär ausgerichtete Institute gemeinsam adaptronische Komponenten und Systeme entlang der Wertschöpfungskette weiter. Je nach Fragestellung arbeiten ein oder mehrere Institute der Allianz in Forschungspartnerschaften mit der Industrie am Transfer in die industrielle Fertigung.

(ID:42625009)