China Market Insider So beeinflusst der Krieg in der Ukraine Chinas Autohersteller

Von Henrik Bork

Der Krieg in der Ukraine droht neue Lieferengpässe in der Autoindustrie auszulösen. Auch die Produktion und der Export chinesischer Autos werden beeinträchtigt.

Changan ist einer von mehreren chinesischen Autoherstellern, die ihre Modelle nach Russland exportieren.
Changan ist einer von mehreren chinesischen Autoherstellern, die ihre Modelle nach Russland exportieren.
(Bild: Changan)

Der Krieg in der Ukraine droht neue Lieferengpässe in der Autoindustrie auszulösen, deren Schatten bis nach China fällt. Die Hersteller von E-Autos in der Volksrepublik könnten schon bald gezwungen sein, ihre Verkaufspreise anzuheben, sagen Analysten in Peking und Schanghai. Auch die Produktion und der Export könnten in diesem Jahr beeinträchtigt werden, heißt es.

Der Krieg in der Ukraine könnte die globale Automobilproduktion um 1,5 bis 3 Millionen Stück senken.

Sowohl die Ukraine, als auch Russland haben große globale Marktanteile an wichtigen Rohstoffen wie Neongas, Aluminium und Palladium. Auch die Exporte von fertigen E-Autos aus China in die Kriegsregion könnten sinken, nachdem sie gerade erst im vergangenen Jahr exponentiell gewachsen waren.