Suchen

Studie Sparen mit Aluminium

| Redakteur: Christoph Baeuchle

Der Einsatz von Aluminium im Fahrzeugbau vermindert den Ausstoß von Treibhausgasen immens und spart große Mengen Rohöl. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung von Marlen Bertram,

Firmen zum Thema

Der Einsatz von Aluminium im Fahrzeugbau vermindert den Ausstoß von Treibhausgasen immens und spart große Mengen Rohöl. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung von Marlen Bertram, IAI Research Associate.

Über den Lebenszyklus 2006 hergestellter Autos hinweg ließen sich weltweit 140 Mio. Tonnen Treibhausgase vermeiden sowie 60 Mrd. Liter Rohöl sparen, so die Erkenntnis. Grundsätzlich liege in einer Gewichtsreduzierung von PKW, LKW, Schienefahrzeugen sowie Flugzeugen und Schiffen das Potenzial, Treibhausgase um 660 Mio. Tonnen pro Jahr zu senken.

2,6 Kilogramm Gewichtsreduzierung

Bertram überprüfte die Ergebnisse einer Studie des Institute for Energy and Environmental Research in Heidelberg und bestätigte deren Erkenntnis, dass der Einbau von Alu- statt Stahl-Stoßstangen ein Fahrzeug um 2,6 Kilo leichter mache. Bei einer Fahrleistung von 200 000 Kilometern reduziere die Alu-Stoßstange Treibhausgase um 15kg/kg Alu. Erhebliche Emissionsreduzierungen ließen sich auch über die Verwendung von Alu-Motorhauben erzielen.

(ID:221505)