Suchen

TE Connectivity Spatenstich für neues Werk in China

| Redakteur: Christian Otto

TE Connectivity (TE) feiert im chinesischen Industriepark von Suzhou den Baubeginn für ein neues Automotive-Werk für Elektronikkomponenten. Damit schafft das Unternehmen den zweitgrößten Produktionsstandort seines Automotive-Geschäftsbereiches in China.

Firmen zum Thema

Der symbolische Spatenstich für das neue Werk wird vollzogen.
Der symbolische Spatenstich für das neue Werk wird vollzogen.
(TE Connectivity)

Das neue Werk umfasst 25.000 Quadratmater und wird voraussichtlich Anfang 2013 fertig gestellt. Vor Ort produziert TE Stecker, Kabel, Verteilerdosen und Sensoren.Thomas Shen, Vice President & General Manager von TE Automotive China, erklärt die Vorteile des neuen Standortes: „Das neue TE Automotive-Werk in Suzhou wird unsere Produktionskapazität für unsere Fahrzeughersteller und Zulieferer beträchtlich vergrößern, wird die Lokalisierung beschleunigen und die Versorgung stabilisieren.“

Verdreifachung der Kapazitäten geplant

Über die nächsten fünf Jahre möchte TE eine Marktführerposition in China aufbauen. Um dieses Ziel zu erreichen, investiert das Unternehmen mehr als 300 Millionen US-Dollar in den Bau des neuen und in die Erweiterung des bestehenden Werks in Suzhou. Im Jahr 2013 soll die Produktionsfläche von TE Automotive in China mehr als 56.000 Quadratmeter umfassen. Das würde eine Verdreifachung der derzeit verfügbaren Kapazitäten bedeuten.

TE ist seit 23 Jahren in China tätig. Das Unternehmen hat vor Ort mehr als 33.000 Mitarbeitern, 17 Produktionsstandorte und Verkaufsbüros in 14 Städten. Dadurch soll die Nähe zu den chinesischen Kunden in großem Umfang gewährleistet werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33889620)