Suchen

Elektronik ST tritt dem Car Connectivity Consortium bei

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

ST Microelectronics schließt sich dem Car Connectivity Consortium an. Der Halbleiterhersteller will so die Vernetzung zwischen Auto und Smartphone vorantreiben.

Firmen zum Thema

Die Hauptverwaltung des Halbleiterherstellers ST Microelectronics in Genf.
Die Hauptverwaltung des Halbleiterherstellers ST Microelectronics in Genf.
(Bild: ST Microelectronics)

Der Halbleiterhersteller ST Microelectronics (ST) gibt seinen Beitritt zum Car Connectivity Consortium (CCC) bekannt. Das CCC ist eine Organisation, die sich der Weiterentwicklung der Konnektivität zwischen Smartphone und Auto verschrieben hat. ST Microelectronics zufolge entspricht das Portfolio des Halbleiterherstellers den CCC-Zielen: So betätigt sich das Unternehmen seit längerem auf dem Markt für die Nutzung der Near-Field-Communication-Technik als digitalen Schlüssel. Darüber hinaus biete ST verschiedene Techniken für das kabellose Laden an – unter anderem für die Authentifizierung und die Fremdobjekt-Erkennung. Auch im Bereich des Infotainments sieht sich ST gut aufgestellt: Die Kopplung mit Smartphones oder das Spiegeln von deren Display auf der Head Unit werte die Nutzererfahrung auf, indem sprachaktivierte Dienste unterstützt werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45949402)